Dank an aufmerksamen Bürger

Turngeräte: Rapport beim Bürgermeister

+

ALTENA - Kurz nach acht flogen am Mittwochmorgen im Bürgermeisterzimmer die Fetzen: Dr. Andreas Hollstein hatte die Mitarbeiter, die für die Entsorgung der Turngeräte aus der Turnhalle Zum Hohle verantwortlich waren, zum Rapport bestellt.

Der Verwaltung sei „ein dicker Fehler“ unterlaufen, gestand er anschließend ein. Ausdrücklich bedankte sich der Bürgermeister bei einem Bürger, der ihn noch am Dienstagnachmittag auf den Vorfall aufmerksam gemacht hatte. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich auf einer Dienstreise nach Berlin. Nach dem Anruf des Altenaers habe er umgehend seinen Stellvertreter damit beauftragt, der Sache nachzugehen. Als Stefan Kemper gegen 19 Uhr an der Halle nach dem Rechten geschaut habe, sei „fast alles schon weg gewesen“.

Lesen Sie dazu auch:

Turngeräte kommen doch nicht auf den Müll

Recherchen der Stadtverwaltung ergaben inzwischen, dass sich neben dem Reit- noch zwei weitere Vereine an der Turnhalle bedienten und Dinge mitnahmen, die sie noch gebrauchen können. Das sei „völlig in Ordnung so“, sagte Hollstein. Für den Einsatz in städtischen Turnhallen seien die Sachen nicht mehr zu gebrauchen gewesen. Sie seien teils stark abgenutzt und teils schon repariert gewesen und hätten damit den gängigen Vorschriften zum Beispiel des Gemeindeunfallversicherungsverbandes nicht mehr entsprochen, sagte Hollstein.

Der Bürgermeister bedauerte am Dienstag, „dass der Eindruck entstanden ist, wir würden unachtsam mit Steuergeldern umgehen“. Er versicherte, dass sich ein solcher Vorfall nicht wiederholen werde: „Demnächst bieten wir solche Dinge den Vereinnen an, bevor sie entsorgt werden“. - ben

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare