1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Trotz Verbots: Zig Lkw nutzen Strecke im MK 

Erstellt:

Von: Janine Tokarski

Kommentare

Dichter Verkehr auf dem Hemecker Weg: Der Rat fordert, dass Durchfahrtsverbote nicht nur dort intensiv überwacht werden.
Dichter Verkehr: Immer wieder erwischt die Polizei an der Strecke Raser und Lkw, die dort nicht fahren dürfen. © Bender, Thomas

Beinahe täglich kontrolliert die Polizei an der beliebten Ausweichstrecke für die A45. Doch manche Fahrer haben es immer noch nicht begriffen: Immer wieder erwischt die Polizei dort Raser und Lkw, für die Durchfahrt verboten gilt.

Obwohl die Polizei beinahe täglich am Hemecker Weg in Altena kontrolliert, erwischte sie am Mittwoch (2. Februar) erneut drei Lkw-Fahrer, die die Straße trotz Durchfahrtsverbot für Laster nutzten, am Donnerstag gleich vier. Auch ein Raser ging den Beamten ins Netz, der am Mittwoch mit 65 km/h durch die Tempo-30-Zone bretterte und nun seinen Führerschein zeitweise abgeben muss.

Insgesamt kontrollierte die Polizei dort am Mittwochnachmittag in fünf Stunden 1070 Fahrzeuge, von denen 61 zu schnell waren. Am Vormittag war ein Blitzer an der Rahmedestraße aufgebaut: Von 1473 Fahrzeugen waren dort 61 zu flott unterwegs. Der höchste Messwert lag bei 73 km/h in der 50er-Zone.

Vier Lkw am Vormittag erwischt

Ein ähnliches Bild dann am Donnerstag (3. Februar): Als die Polizei erneut am Morgen eine Kontrollstelle am Hemecker Weg aufgebaut hatte, erwischten die Beamten prompt vier weitere Lkw-Fahrer, die die Straße trotz Durchfahrtsverbots nutzten. Zudem löste der Blitzer 39-mal in der Zeit von 7.45 bis 12.20 Uhr aus, weil sich Fahrer nicht an Tempo 30 hielten. Höchster Messwert: 52 km/h. Die Strecke ist extrem beliebt, um das Chaos rund um die gesperrte A45 zu umfahren.

Auch interessant

Kommentare