Trotz der Pandemie verzeichnet die Stadtbücherei mehr Ausleihen

Corona weckt die Leselust

+
Stefanie Ingenpaß stellt auch das Sommerprogramm vor.

Altena – Die Stadtbücherei macht ihren Besuchern jetzt ein Angebot, das sie nicht ablehnen können: Die „Bunte Tüte“. Stellvertretend und beispielgebend befindet sich an der Entleihtheke ein Exemplar, dass sich mit dem Thema Mafia befasst „Für Familia Don Corleone“ hat Stefanie Ingenpaß darauf geschrieben. Damit ist allen Lesern des bekannten Romans von Mario Puzo klar, warum man das Angebot nicht ablehnen kann – oder sollte.

 Zum Paket gehören in diesem Fall – natürlich – fünf DVDs mit der berühmten Romanverfilmung von Francis Ford Coppola, ein Reiseführer über Sizilien, ein Gesellschaftsspiel namens „Mafia de Cuba“, ein Buch aus der TKKG-Reihe für die Junioren (Die Mafia kommt zur Geisterstunde) sowie das Hörbuch „Eine explosive Lösung“. Die „bunte Tüte“ sei eine gute Lösung für Familien, findet Stefanie Ingenpaß. Wenn Bedenken bestünden, die Bücherei aufzusuchen, werde damit eine gute Alternative geboten. Natürlich können beliebige Themenschwerpunkte gewählt werden. Das Büchereiteam wirft dann seine Kenntnisse in die Waagschale und stellt ein zum Interessensschwerpunkt passendes Paket zusammen. Die „Bunte Tüte“ ergänzt die Express-Ausleihe, bei der man telefonisch oder per E-Mail die gewünschte Literatur bestellen kann. Sie wird dann zur Haustür geliefert, wobei die Bücherei auch mit „Altena hilft“ zusammenarbeitet. Zwar war die Stadtbücherei wegen der Vorgaben der Corona-Schutzverordnung bis zum 23. April komplett geschlossen und danach nur mit reduziertem Publikumsverkehr wieder geöffnet, doch hat das den Ausleihezahlen wider erwarten nicht geschadet. In der ersten Phase nach der Wiedereröffnung konnten maximal fünf Personen eingelassen werden, deren Aufenthaltszeit auf 15 Minuten begrenzt war. Diese Regelung ist mittlerweile vom Tisch, aber rückblickend gibt es ein großes Lob von Stefanie Ingenpaß: „Unsere Benutzer sind diszipliniert.“ Trotz der Limitierungen hat das Interesse am Angebot der Bücherei zugenommen. Das zeigt sich auch an den Zahlen der Entleihstatitistik. Gab es im vergangenen Jahr bis Ende Mai durchschnittlich 2524 Ausleihen pro Monat, so ist die Zahl in diesem Jahr auf 2765 gestiegen. Corona hat also die Leselust der Altenaer messbar gesteigert. „Die Leute haben sich eingedeckt. Die Express-Ausleihe wird weiterhin gut angenommen“, stellt Stefanie Ingenpaß dazu fest. Mittlerweile stehen die Sommerferien vor der Tür. Die Bücherei hat sich darauf mit zwei Angeboten eingestellt: Da gibt es den „Buch- und Bastelspaß to go“ und als Nachfolger des Leseclubs die Lesechallange. Sie richtet sich an Bücherfreunde von 4 bis 99 Jahren, also an Kinder, Erwachsene und natürlich ganze Familien. Neu ist, dass diesmal auch Teams gefragt sind, also Freundeskreise, Vereine oder Schulklassen. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel, drei davon sind pro Teilnehmer erforderlich. Gefragt sind auch die Logbücher, die die Lesetätigkeit dokumentieren. Sie sollten von den Teilnehmern oder Teams selbst gestaltet werden, die dabei ihre Kreativität unter Beweis stellen können. Mit dem „Buch- und Bastelspaß to go“ soll eine Alternative zu den Vorlesenachmittagen geboten werden. Darüber hinaus gelangt man über die Internetseite der Bücherei zu Märchen, die Stefanie Ingenpaß eingelesen und via Soundcloud bereitgestellt hat: Die Bienenkönigin zum Beispiel, ein Märchen, in dem es um die Liebe zur Natur geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare