Rund um Dahler Kirche

Trotz Finissage: „Steinreich“ geht in Verlängerung 

Mit Hemd und Steinmetz-Schürze begrüßte Pfarrer Uwe Krause die Besucher beim Gottesdienst in Altena-Dahle.
+
Mit Hemd und Steinmetz-Schürze begrüßte Pfarrer Uwe Krause die Besucher beim Gottesdienst in Altena-Dahle.

Wie das Wort schon sagt: Eigentlich beendet die Finissage eine Ausstellung. Nicht so in Altena-Dahle. „Steinreich“ geht in die Verlängerung. Doch Interessierte müssen sich beeilen.

Altena – Mit kurzärmligem Hemd und Steinmetz-Schürze war Uwe Krause passend gekleidet. Denn eingeladen hatte der Pfarrer nicht nur zum Open-Air-Gottesdienst in den Pfarrgarten der Dahler Kirche, sondern auch zur Finissage seiner Ausstellung „Steinreich“. Wobei Finissage nicht recht passte. Denn ganz vorbei ist es noch nicht mit Steinkunst rund um die Kirche.

„Der Schlussstein im Lebenshaus“, lautete der Titel der Finissage. Noch einmal konnten Interessierte einen Blick auf die über 20 Skulpturen werfen, die der Pfarrer in den vergangenen vier Jahren aus Sandstein geschaffen hatte. Einige Werke gab es in der Kirche zu sehen, den Rest draußen, teilweise neben den Gästen im Pfarrgarten aufgebaut. Trotz meterweitem Abstand zwischen den Stühlen herrschte während des Gottesdiensts durchgehend Maskenpflicht.

„Schlussstein als Schmuckstück“

Viele, aber nicht alle Werke des Pfarrers zeigen christliche Motive. Prominent platziert war am Sonntag (27. Juni) ein Schlussstein. Der trage beispielsweise beim Kirchenbau eine entscheidende Rolle, erklärte Krause. Denn erst, wenn dieser Stein etwa in Bogen oder Gewölbe eingesetzt ist, werde die Konstruktion selbsttragend und die Gerüste könnten entfernt werden. „Der Schlussstein ist oftmals ein Schmuckstück, da er zentral zu sehen ist“, sagte er.

Ergänzt hat Krause seine Ausstellung mit großformatigen Fotografien von Skulpturen. Durch den Gottesdienst führte er mit Pfarrerin Antje Röse, die den liturgischen Teil übernommen hatte – gewohnt gekleidet im Talar.

Ausstellung wird bald abgebaut

Anfang Mai ist die Ausstellung „Steinreich“ an den Start gegangen. Besucher konnten alleine durch die offene Kirche und den Pfarrgarten schlendern – ganz coronakonform. Unter Beachtung der Corona-Regeln konnte der Pfarrer dank sinkender Inzidenzen in den vergangenen Wochen auch einige Gruppen begrüßen, darunter Konfirmanden, die großes Interesse gezeigt hätten, erinnert er sich gerne zurück.

Spontan geht es jetzt für die Ausstellung in die Verlängerung – bis Ende dieser Woche. Denn: „Es haben sich noch ein paar Gruppen angemeldet“, sagte Krause nach dem Gottesdienst. Deswegen ist die Kirche in den nächsten Tagen noch für Interessierte geöffnet. Spätestens im Laufe des Freitags würden die Werke dann abgebaut.

Ausgeklungen ist am Sonntag auch der dreitägige Steinmetz-Workshop an der Dahler Kirche mit Pfarrer Krause. Den nächsten wird es noch einmal von Freitag bis Sonntag, 13., bis 15. August, geben. „Noch sind einige Plätze frei“, sagt Krause. Vorerfahrung sei nicht erforderlich. Am Ende des Kurses kann jeder Teilnehmer seine selbst erschaffenen Kunstwerke mit nach Hause nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare