Aktion soll Kasse aufbessern

Trödelmarkt: Paar verkauft zig Pokémon-Karten - wegen der Hochzeit

+
Zig Pokémon-Karten verkauften Sonja Füllbeck und Marvin Stracke in Altena.

Altena - Herzschmerz, soziales Gewissen und eine Hochzeit in Weiß: Viele Geschichten und Emotionen gab es auf dem Trödelmarkt in Altena zu entdecken.

Ein Zuckerdöschen sollte es sein: am liebsten bauchig, bunt bemalt, ausgefallen. Das gab es zwar nicht beim Trödelmarkt am Langen Kamp, aber dafür eine bevorstehende Hochzeit, eine Lederjacke für 4,50 Euro und Puppen, die „meine Frau jetzt nicht mehr sehen kann“. 

Ilvy war hin und weg. Das neunjährige Mädchen entdeckte am Sonntag ein Mini- stecker-Spiel mit 5000 Teilen. 1,50 Euro wollte Karin Rittinghaus dafür haben und machte mit diesem „super Preis“ das Mädchen „super glücklich“. 

Trödlerin mit Gespür

82 Jahre alt ist Karin Rittinghaus, die an ihrem Trödelstand alles für einen guten Zweck verkaufte. „Es ist für die Auslandshilfe des Bundes der freien evangelischen Gemeinde“, erzählte die Schalksmühlerin, die immer noch gerne trödelt, weil man nette Leute kennenlernt. 

Karin Rittinghaus ist 82 Jahre alt und Trödlerin. Sebastian Hilz fand bei ihr eine Spieluhr.

Sie sieht auch sofort, wer ihre Sachen gut gebrauchen kann. Eine junge Frau bekam deshalb die Lederjacke zum Spottpreis. „Ich lebe von Sozialhilfe, da bin ich froh über jeden Flohmarkt. Und hier in Altena war ja schon lange keiner mehr“, meinte die junge Frau, die ihren Namen nicht sagen wollte. 

Pokémon soll Hochzeitskasse aufbessern

Gleich nebenan verkauften Sonja Füllbeck und Marvin Stracke einen Riesenfundus an Pokémon-Karten. „Wir heiraten im August und bessern dafür unsere Kasse auf“, sagte die junge Frau aus Ennepetal. schmunzelnd. Dass ihr langes, weißes Kleid für die kirchliche Trauung ein rotes Muster hat, weiß ihr Verlobter noch nicht. 

Flohmarkt-Anbieter aus den umliegenden Städten und aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis waren reichlich vertreten, aus Altena dagegen nicht. Der Flohmarkt wirkte auf den ersten Blick etwas verloren auf dem großen Parkplatz, doch es gab einiges Schönes zu entdecken. 

Puppen der Frau verkauft

Burkhard Gollan bot unzählige Puppen an. „Die hat meine Frau einmal gesammelt“, erzählte der Lüdenscheider. 80 bis 100 Stück waren es einmal – jetzt fanden sie in Altena neue Liebhaber. Dass am Trödel auch sehr viel Herz hängen kann, berichtete eine Flohmarkt-Verkäuferin. 

Die Puppen seiner Frau verkauft Burkhard Gollan.

Eine echte Pelzjacke wollte sie gerne verkaufen, weil zu viele Erinnerungen mit dem Kleidungsstück verbunden seien. „Ich habe sie geerbt“, sagte die junge Frau. Aber sie könne es nicht ertragen, dass die Jacke im Schrank hängt. Sebastian Hilz aus Schalksmühle nahm sie zwar nicht, wohl aber eine kleine Spieluhr. 

Immer sonntags ist er unterwegs, um die Schnäppchen aller Schnäppchen zu finden. Suchen, so meinten viele Anbieter am Sonntag, sollte man nie, „dann findet man etwas“, sagt Karin Rittinghaus. Nur kein Zuckerdöschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare