Treffpunkt für Altenaer an zwei großen Osterfeuer

Besonders die Kinder hatten unter der Aufsicht ihrer Eltern Spaß an den Osterfeuern.

ALTENA - Einige Osterfeuer loderten am Samstagabend in der Burgstadt – ganz privat oder für Gäste. Die beiden größten fanden auf dem Evingser Schützenplatz und am Pragpaul statt. Ausgelassen wurde dort gefeiert und natürlich am warmen Feuer gekuschelt.

Für die Evingser war das Osterfeuer auf dem Schützenplatz wieder der Treffpunkt der Ostertage. Dicht gedrängt standen sie ums Feuer und natürlich um den Bierwagen. Je später die Stunde, desto ausgelassener die Stimmung. Während am späten Nachmittag eher Familien das Bild prägten, eroberte am Abend die Jugend den Platz. Zu Partyschlagern wurde ausgelassen gefeiert und getanzt. Aber nicht nur aus Evingsen waren die Leute gekommen. „Ich bin aus Lüdenscheid. Das Osterfeuer hat einen guten Ruf, deswegen sind wir hier. Und es ist wirklich was los“, freute sich Anna-Kathrin Windfuhr. Zusammen mit ihren Freunden war sie extra aus der Bergstadt gekommen.

Gefeiert wurde auch am Pragpaul. Unter dem Motto „Kleines Feuer, große Feier“, hatte der VfB eingeladen. Das Feuer mitten auf dem Parkplatz der Sauerlandhalle war eher Rahmenprogramm. Dicht gedrängt säumten die Gäste das Partyzelt. Besonders die kleinen Gäste zog das Feuer magisch an. Wann sonst gibt es schon mal ein so großes Feuer? ▪ lm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare