Toben, Schwimmen, Lachen im Dahlen Wasserzoo

+
Das Dahler Freibad wurde zum Wasserzoo: Der Förderverein sammelte für eine neue Rutsche. ▪

von Carolin Hüppe ALTENA - Bunte Wale, Delphine, Frösche sogar Micky Mäuse verwandelten das Dahler Freibad in den ersten Dahler Wasserzoo. Zahlreiche Kinder nutzten die ausgefallene Aktion des Fördervereins, um mit ihren Freunden und Geschwistern einen lustigen Nachmittag im kühlen Nass zu verbringen.

Die Idee entstand zufällig, als die Kassiererin des Fördervereins eine ganze Kiste mit Schwimmtieren kaufte. Für den Wasserzoo mussten die natürlich alle aufgepustet werden. „Nein“, lachte die Vorsitzende des Fördervereins Beatrix Claas, „dafür hatten wir eine Taucherflasche mit speziellem Aufsatz.“ Mit der Resonanz auf den Kinderspaß ist sie zufrieden. Rund 40 Kinder kamen im Laufe der ersten Stunde.

Und die Plastiktierchen bereiteten den jungen Freibadbesuchern viel Freude. Müsse man beim normalen Freibadbetrieb darauf achten, dass nicht zu viele Spieltiere im Wasser seien, gab es die luftigen Gefährten im Wasserzoo im Überfluss.

Wer schließlich genug vom feuchtfröhlichen Wasserspaß hatte, konnte sich auf der Freibadwiese austoben.

Der Erlös der Aktion ist für die geplante Wasserrutsche gedacht. Die kostet rund 80 000 Euro. Über die Hälfte der Summe hat der Förderverein bereits zusammen. Zwar werden die fehlenden 30 000 Euro beim „Wasserzoo„ nicht zusammengekommen sein, aber „wir sind schon wieder ein Stücken weiter“, freute sich Beatrix Claas.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare