Freitag, 16. Februar, ist Premiere / Amateurtheater bedankt sich bei den Schützen

Theatergruppe „Auf Draht“ ist bereit

+
Nichts als Kuddelmuddel spielt im Theatermilieu und beschreibt, was auf der Bühne und dahinter alles schiefgehen kann – natürlich ein gefundenes Fressen für die Mitglieder des Amateurtheaters

Altena - Alles ist vorbereitet für die  Premiere am Freitag, 16. Feburar, im Thomas Morus Haus: Das Theater „Auf Draht” lädt ab 20 Uhr mit „Nichts als Kuddelmuddel – reloaded” zur Eröffnung der Saison 2018 ein. Für alle Vorstellungen sind noch Karten an der Abendkasse erhältlich.

Im Endspurt ist das Ensemble noch einmal richtig gut vorangekommen: Seit Sonntag steht die Kulisse im Thomas Morus Haus und Vorsitzender Dietmar Vogt dankt ausdrücklich den Altenaer Schützen, die den Start ihrer Kränzebindersaison extra um ein paar Tage nach hinten verschoben haben, damit „Nichts als Kuddelmuddel” durchgespielt werden kann. Das Stück wurde vor einigen Jahren schon einmal von „Auf Draht” inszeniert und war nicht nur ein großer Publikumserfolg, sondern auch ein sehr prägendes Ereignis für das Ensemble selbst.

Prägendes Ereignis

Da es im Theatermilieu spielt, sind bis heute unzählige Redewendungen in die Alltagssprache der Mitwirkenden übergegangen. „Gezeigt werden sämtliche Pleiten, die vor, auf und hinter der Bühne passieren können. Eine echte Theaterkomödie!”, erklärt Dietmar Vogt lachend. Er selbst war bereits bei der ersten Premiere am Start, damals noch als „Krachmacher” hinter den Kulissen. Kirsten Kreisel spielte einst im Haus Lennestein auf der Bühne im Stück mit und tut das diesmal auch – aber in einer anderen Rolle.

Noch Karten an der Abendkasse

Innerhalb der 20 Jahre seines Bestehens hat das Ensemble manch neues Gesicht dazu gewonnen und mit dem Thomas Morus Haus einen festen Spielort gefunden, an dem alle sehr glücklich sind. Wer am 16. Februar um 20 Uhr nicht mitlachen kann, hat dazu noch am  Samstag, 17. Februar,  Gelegenheit. Weitere Termine sind Mittwoch, 21. Februar, Samstag, 24. Februar, Freitag, 2. März und Samstag, 3. März. Einlass ins Thomas Morus Haus ist jeweils um 18.30 Uhr. Sowohl dort können Karten erworben werden, wie auch an den folgenden Vorverkaufsstellen: in der Buchhandlung Katerlöh, bei Lotto Tabak Kowitz (Evingsen), bei Appelhans Schreibwaren in Dahle und beim Versicherungsbüro Vogt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.