Wiederbelebung hat
erfolgreich begonnen

Wie es aussehen kann, wenn gekocht wird, zeigt Renate Tomaschewski.
+
Wie es aussehen kann, wenn gekocht wird, zeigt Renate Tomaschewski.

Der große Gasherd in der Küche des Naturfreundehauses soll wieder möglichst regelmäßig in Betrieb genommen werden. Das ist das Ziel des Vereins Naturfreunde Evingsen.

Altena – Wie das gelingen kann, darüber wird bei einem Tag der offenen Tür informiert, der am Sonntag, 29. August, ab 11 Uhr stattfindet. Alle Bewohner des Dorfes, aber natürlich auch Interessenten aus Altena und von außerhalb, sind herzlich dazu eingeladen.

„Wir wollen die Möglichkeiten zum weiteren Vorgehen vorstellen“, sagt Friedrich Wilhelm Klinke, der Vorsitzender des Heimatvereins, aber auch Mitglied der Naturfreunde ist.

Initiative von Thomas Schmitz

Seitdem der Evingser Ortsvorsteher Thomas Schmitz die Initiative ergriffen hat, das Haus wieder mit Leben zu füllen, ist an der Straße „In der Husstadt“ schon einiges passiert.

„Wir haben innen und außen aufgeräumt, gereinigt und auch Reparaturen erledigt“, berichtet der Vorsitzender Herbert Bahnsen. Er und Volker Jedamzik packen regelmäßig an, haben aber für die Instandsetzung der Heizung und Warmwasserversorgung professionelle Hilfe durch die Firma Matthias Klinke in Anspruch genommen.

Heute rückt zudem ein weiteres Mal ein professioneller Gebäudereiniger an.

Übernachtungen, neue Mitglieder

Bahnsen, Jedamzik und Klinke sind sich einig, dass man weitere neue Mitglieder braucht. „Ganz wichtig sind aber auch die Übernachtungen, um das Haus halten zu können.“

„Das Haus ist wichtig für das Dorf“, unterstreicht Friedrich Wilhelm Klinke. Der Heimatverein, aber auch die Schützen hätten ein großes Interesse an dem Haus. Es bietet 34 Betten, die bei großen Veranstaltungen stets gefragt gewesen sein. Mittelfristig soll es auch wieder einen Hausmeister geben.

Zum Tag der offenen Tür hat sich übrigens auch der Frauenchor angesagt. Speisen und Getränke stehen natürlich bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare