In der Nacht zu Samstag

Stromausfall und überspülte Straßen: Feuerwehr eilt zu Unwettereinsätzen in Altena

+
Symbolbild

In der Nacht zum Samstag musste die Feuerwehr Altena zu zwei unwetterbedingten Einsätzen ausrücken. In beiden Fällen waren Straßen im Stadtgebiet wegen des starken Regens blockiert.

Altena - Zunächst wurde gegen 23.38 Uhr die Besatzung der hauptamtlichen Feuerwache in die Straße Mühlenbach in Mühlenrahmede gerufen. Dort wurden durch den Regen große Mengen Schotter und Geröll vom Straßenrand auf die Straße gespült. Um die Gefahr für Verkehrsteilnehmer zeitnah beseitigen zu können, wurde um 0.09 Uhr die ehrenamtliche Löschgruppe Drescheid nachalarmiert.

Gegen 0.48 Uhr war die Gefahr gebannt: Auf einer Strecke von rund 300 Metern wurde das Geröll entfernt. Weitere Arbeiten zur Instandsetzung der Straße werden vom Bauhof durchgeführt werden müssen.

Um 3.47 Uhr wurde die hauptamtliche Wachbesatzung erneut alarmiert: In dieser Zeit war es im Ortsteil Pragpaul zu einem Stromausfall gekommen. Ein Monteur, der sich auf der Anfahrt befand, meldete allerdings eine Überflutung der Hermann-Voß-Straße im Bereich der Senke an der Sauerlandhalle. Durch die Einsatzkräfte wurde ein Straßenablauf gesucht und mit Hilfe eines Einreißhakens geöffnet, um das verstopfte Laubsammelgitter zu beseitigen. Anschließend konnte das Wasser abfließen und die Straße war wieder frei passierbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare