SGV ganz tapfer unterwegs

Mitglieder der SGV-Abteilungen Altena, Dahle und Evingsen waren der Einladung der Rahmeder gefolgt. Foto: Hornemann

Altena -  „Man muss den SGV-Abteilungen mal ein ganz großes Lob aussprechen, dass sie sich bei dem Wetter zu uns auf den Großendrescheid begeben haben“, lobte Marie Luise Elhaus, Vorsitzende der SGV-Abteilung Rahmede. Die Ortsgruppe war am Samstag Gastgeber der jährlichen Sternwanderung - und sorgte auch im dicksten Regen für wohlige Gemütlichkeit.

Nur über eine kurze Strecke von 500 Metern mussten die Teilnehmer aus Dahle, Evingsen, Altena, der Rahmede und aus Nachrodt-Wiblingwerde die Schirme aufspannen - dann durften sie bereits Rast machen bei heißem Kaffee und frischem Kuchen. Beides wurde am „Alexanderplatz“ serviert, jener schönen Ruhezone für Wanderer, die die SGV-Abteilung unweit der Gaststätte Spelsberg errichtet hat. Die Stärkung fand unter Zelt und Schirm statt und nach der kleinen Pause hatten die Wanderer die Wahl zwischen einer vier Kilometer langen Strecke und einem Acht-Kilometer-Rundweg über die Drescheider und Wiblingwerder Höhen. Als Wanderführer hatten sich diesmal Armin Elhaus und Alexander Rattke (Namenspatron und Erbauer des Alexanderplatzes) zur Verfügung gestellt. Nach dem Ausflug in die Natur gab’s eine Einkehr in der Gaststätte Spelsberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare