Am Dienstagnachmittag an der Bahnhofstraße

Streit eskaliert vor Aldi-Filiale in Altena: Nachrodter durch Messerstich verletzt

+
Auf diesem Parkplatz des Aldi-Marktes an der Bahnhofstraße in Altena eskalierte am Dienstagnachmittag ein Streit.

[Update 18.55 Uhr] Altena - Auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes an der Bahnhofstraße in Altena ist am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Autofahrern aus Drolshagen und Nachrodt eskaliert. Inzwischen hat sich die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis zu dem Vorfall geäußert, hier gibt es die Infos.

Demnach war das "Fehlverhalten eines der beiden Fahrzeugführer im Straßenverkehr" der Auslöser dessen, was sich im Anschluss auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes abspielte.

Nachdem die beiden Kontrahenten geparkt hätten, sei es zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf ein 65-jähriger Autofahrer aus Drolshagen im Kreis Olpe auf einen 53-jährigen Mann aus Nachrodt-Wiblingwerde eingestochen habe. Dieser habe sich "mit zwei gezielten Faustschlägen auf die Nase seines Gegenübers" revanchiert.

Dazu, ob der Drolshagener das Messer bereits bei sich führte oder erst aus seinem Wagen geholt hatte, machte die Polizei keine Angaben. Sie sucht vielmehr Zeugen für den Vorfall. 

Auch dazu, was im laufenden Verkehr zuvor im Detail dazu geführt hatte, dass sich beide Männer derart angingen, wurde nichts bekannt.

Der durch den Messerstich verletzte Nachrodter habe sich zunächst noch zur Wache Altena zur Anzeigenerstattung begeben.

"Der Messerstecher wurde vorläufig festgenommen. Beide Personen wurden dem Krankenhaus zugeführt, die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern an", so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare