Vorerst noch Einschränkungen

Straßensperrung in Dahle: Verkehr soll bald wieder rollen

+
Die Sperrung der Hasenkampstraße auf Höhe der Einmündung Westerfelder Straße wird am Dienstag aufgehoben.

Altena - Die Sperrung der Hasenkampstraße auf Höhe der Einmündung Westerfelder Straße wird am Dienstag, 29. Oktober, aufgehoben. Allerdings ist nach der Freigabe noch mit Einschränkungen zu rechnen.

Grund für die Straßensperrung waren Kanalarbeiten, wie Jörg Michutta, Techniker bei den Stadtwerken Altena, mitteilte. Im Vorfeld der Kanalsanierung, die im März 2020 beginnen soll, seien abschnittsweise besonders stark beschädigte Abwasserrohre "geflickt" worden. Diese Ausbesserungen sind laut den Stadtwerken inzwischen fertiggestellt. Am Dienstag wird der Asphaltbeton auf die Straße aufgebracht.

"Allerdings wird vorerst eine Kante von vier Zentimetern bleiben, sodass Autofahrer den Bereich nur langsam passieren können", sagt Michutta. Die Asphaltdecke, also die letzte Schicht, mit der auch die Kante verschwinden wird, soll Anfang nächster Woche aufgebracht werden. Ab dann sei die Straße wieder ohne Einschränkungen befahrbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare