1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Straßenglätte: Auto überschlägt sich auf dem Kohlberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Wilczek

Kommentare

Die Polizei war am Mittwochmorgen auf dem Kohlberg im Einsatz. Hier hatte sich ein Auto überschlagen.
Die Polizei war am Mittwochmorgen auf dem Kohlberg im Einsatz. Hier hatte sich ein Auto überschlagen. © Carsten Rehder / dpa

Plötzliche Straßenglätte sorgte am Mittwochmorgen für einige Probleme auf den Straßen im MK. Unter anderem überschlug sich auf dem Kohlberg ein Auto.

Glatte Straßen sorgten am Mittwochmorgen im Berufsverkehr für einige Probleme in Altena, Neuenrade und auch Balve sowie weiteren Kommunen im Märkischen Kreis.

Noch auf Altenaer Gebiet kurz vor der Stadtgrenze zu Neuenrade überschlug sich auf dem Kohlberg ein Fahrzeug. „Gegen 7.13 Uhr kam ein Auto mit Hagener Kennzeichen in einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb neben der Straße liegen“, sagte Polizeisprecher Christof Hüls auf Nachfrage der Redaktion.

Autofahrerin leicht verletzt

Die Fahrerin des Autos wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste medizinisch versorgt werden. Der Verkehr wurde durch den Unfall massiv beeinträchtigt. „So war die Straße über den Kohlberg für rund eine Stunde komplett gesperrt“, so Hüls. Nachdem es am Dienstag und bis in die Nacht hinein teilweise ergiebig geregnet hatte, erhielt die Polizei im morgendlichen Berufsverkehr mehrere Hinweise zu glatten Straßen.

„Die Temperaturen lagen so um den Gefrierpunkt und die Straßen waren noch nass, so dass es an einigen Stellen wirklich gefährlich wurde“, so Hüls. So meldeten Verkehrsteilnehmer beispielsweise eine Gefahrenstelle zwischen Leveringhausen und Garbeck. Auch von der L692 in Nachrodt-Wiblingwerde in Höhe Großendrescheid wurde gegen kurz vor 7 Uhr extreme Straßenglätte gemeldet. Ebenso fast zur selben Zeit aus Dahle vom Bereich des Aldi-Marktes bis in den Ort hinein.

Bereiche abgestreut

„In diesen Fällen haben wir jeweils die Straßenmeisterei informiert, die die Straßenabschnitte dann abgestreut ha“, sagte Hüls.

Auch interessant

Kommentare