Stimmzettel im Rathaus eingetroffen

ALTENA - Am Montag hat Altenas scheidender Wahlamtsleiter Dietmar Flusche die druckfrischen Stimmzettel für die Landtagswahl am 9. Mai abgeholt. Nach seiner Auskunft sind etwa 14 000 Bürger wahlberechtigt. Die Stimmzettel liegen jetzt im Verwaltungsgebäude, wo sie natürlich auch für die Durchführung der Briefwahl benötigt werden. Die kann ab sofort im Rathaus der Stadt oder im Bürgerservice am Markaner beantragt werden.

Briefwahl ist auch über das Internet möglich. Einfach auf die Altena-Stadtseite klicken und dann den Links zur Landtagswahl folgen.

Wie berichtet, gibt es im Stadtgebiet am 9. Mai wieder 22 Wahllokale und zusätzlich fünf bzw. sechs Briefwahlvorstände. Und genau da setzt noch einmal eine dringende Bitte von Dietmar Flusche an: „Wir haben zwar schon viele Wahlhelfer, doch fehlen uns noch einige. Bitte, nehmen Sie Kontakt mit der Stadt auf, damit wir alle Plätze besetzen können.“ Interessenten sollten sich unter Ruf: 20 92 25 melden. Flusche wiederholte noch einmal, dass Wahlhelfer Deutsche im Sinne des Grundgesetzes sein müssen, am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 16 Tagen in Nordrhein-Westfalen wohnen müssen. Zwar ist die Tätigkeit ehrenamtlich, aber als kleinen Obolus erhalten die Helfer ein so genanntes Erfrischungsgeld von 25 Euro.

Auf dem Postweg sind seit Wochenbeginn die Wahlbenachrichtigungen an alle Bürger. Hier bittet die Stadt darum, die Karten, die zur Wahl mit ins Stimmlokal genommen werden müssen, auf ihre Richtigkeit zu überprüfen. Denn noch ist Zeit genug, Änderungen vorzunehmen.

Natürlich gibt es am Wahltag 2010 wieder eine öffentliche Wahlpräsentation im Rathaus. Die steht Interessierten ab 18 Uhr offen, die dann auf einer Großleinwand die eingehenden Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke verfolgen können. Flusche ging davon aus, dass die Auszählung und die Abwicklung der Wahl dieses Jahr etwas länger dauert. Erstmals dürfen die Wähler bekanntlich zwei Stimmen abgeben. - job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare