Sonntag, 15. Juni 2014: Landrats-Stichwahl

Altena - Am Sonntag, 15. Juni, dürfen Altenas Wahlberechtigte sowie alle Wähler im Märkischen Kreis erneut darüber entscheiden, wer Landrat des Märkischen Kreises werden soll.

Dann wird der Wähler von 8 bis 18 Uhr in sein angestammtes Wahllokal gerufen, um seine Stimme im Rahmen der Stichwahl noch einmal abzugeben. Zur Wahl stehen an diesem Tag die beiden Bewerber, die am 25. Mai die meisten Stimmen auf sich vereinigt haben: Amtsinhaber Thomas Gemke (CDU) erlangte 48,68 Prozent der gültigen Stimmen und Lutz Vormann (SPD).31,38 Prozent.

Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper ruft in ihrer Funktion als Kreiswahlleiterin die Bürger des Märkischen Kreises auf: „Geben Sie ihr demokratisches Mitgestaltungsrecht nicht aus der Hand und entscheiden Sie mit, wer für die nächsten sechs Jahre an der Spitze von Kreistag und Kreisverwaltung stehen wird!“

Auch wer seine Wahlbenachrichtigung bereits beim ersten Wahltermin abgegeben oder zwischenzeitlich vernichtet hat, kann wählen gehen. Nötig ist dafür nur der Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise bei EU- Bürgern der Identitätsausweis. Denn es kommt nicht auf die Wahlbenachrichtigung an, sondern wer wählen will, muss im Wählerverzeichnis stehen. Ab 18 Uhr ist die Kreisverwaltung am Wahlsonntag geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare