SDA stellt Kandidaten auf

Ulrich Biroth (r.) wurde am Mittwochabend zum ersten Vorsitzenden der SDA gewählt.

ALTENA - Die Wählergemeinschaft der SDA (Soziale und demokratische Alternative) hat als erste Partei ihre Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. In allen 16 Wahlbezirken soll ein Bewerber der SDA antreten. Auch die Reserveliste steht.

Die junge Gruppierung um die Gründer Ulrich Biroth und Yakup Tekin – einst SPD – musste am Mittwochabend, 5. Februar, im Haus Lennestein aber zunächst einmal den Vorschriften des Wahlgesetzes genüge tun und sich selbst als Wählergemeinschaft in Stellung bringen. Dazu füllten die anwesenden Interessenten eine Beitrittserklärung aus, wählten einen Vorstand, gaben sich eine Satzung und ein kompaktes Programm.

Damit waren sie als Wählergemeinschaft handlungsfähig – was sie im Grunde schon längst vorher waren. Aber das Wahlgesetz kennt keine Ausnahme: Weil die SDA in der zu Ende gehenden Legislaturperiode nicht ununterbrochen im Rat tätig war – es fehlten Biroth und Tekin je drei Wochen – mussten diese Formalien zunächst erfüllt werden. Erster Vorsitzender ist nun Ulrich Biroth, Vize Yakup Tekin, und Schriftführerin Monika Biroth.

Ein Kernsatz des Programms: „Gemeinsam möchten wir unsere Vorstellungen von unabhängiger und eigenständiger Kommunalpolitik auf der Grundlage des realistisch Machbaren verwirklichen.“ Die SDA sei ein „Team mit einem breiten Spektrum persönlicher Erfahrungen und Fähigkeiten“. Und: „Unsere Motivation ist nicht eine politische Karriere, sondern ausschließlich das Wohl unserer Stadt.“

Einstimmig wie die Abstimmung über die ersten Tagesordnungspunkte verlief die Aufstellung der wichtigen Listen für die Kommunalwahl.

Die Reserveliste auf den Positionen von 1 bis 16:

Ulrich Biroth, Yakup Tekin, Christopher Rosenbaum, Claudio Porco, Falk Hubrath, Hartmut Westphal, Stephane Lombaerts, Matthias Biroth, Anna Christina Biroth, Volker Mischnick, Zeynep Patan, Saadet Suer, Tsolakidis Panogiotis, Manuela Porcu, Ursula Rinke und Hans Dickel.

Übersicht über die Bewerber in den einzelnen Wahlbezirken:

1) Knerling = Manuela Porcu; 2) Sauerlandhalle = Saadet Suer; 3) Gemeindezentrum Mühlendorf = Hans Dickel; 4) Grundschule Mühlendorf = Ursula Rinke; 5) Stadtpavillon = Yakup Tekin; 6) Realschule Nette/Lennestein = Stephane Lombaerts; 7) Nettenscheid/Steinwinkel = Christopher Rosenbaum; 8) Evingsen 1 = Claudio Porcu; 9) Evingsen 2 = Volker Mischnick; 10) Dahle 1 = Matthias Biroth; 11) Dahle 2 = Falk Hubrath; 12) Burg Holtzbrinck = Ulrich Biroth; 13) Breitenhagen 1 = Zeynep Patan; 14) Breitenhagen 2 = Hartmut Westphal; 15) Rahmede 1 = Anna Christina Biroth; 16) Rahmede 2 = Tsolakidis Panogiotis

Von Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare