Aufzug: Chef gesucht

Vom Empfangsgebäude ist noch nicht viel zu sehen, aber die Personalplanung muss jetzt anlaufen.

ALTENA ▪ „Betrieb gewerblicher Art“ wird rein juristisch betrachtet der Burgaufzug – bald beginnt die Stadtverwaltung mit der Suche nach dessen Führungskraft.

Das teilte Bürgermeister Dr. Hollstein jetzt den politischen Gremien mit. Ihm schwebt ein „Koordinator“ vor, der neben dem Personaleinsatz auch das Markting steuert und sich darum kümmert, was im Aufzugsshop angeboten werden soll. Außerdem soll er in geringem Umfang auch als Tourismusanlaufstelle dienen, wenn im Empfangsgebäude (dort wird der Dienstsitz sein) Fragen aufkommen.

Gemeinsam mit diesem neuen Miatarbeiter werde die Verwaltungsspitze dann ein Personalkonzept für den Aufzug erarbeiten, kündigte der Bürgermeister an. Dabei werde auch zu prüfen sein, ob eine Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern denkbar sei – namentlich nannte Hollstein die Märkische Verkehrsgesellschaft, der der touristsche Service als Betreiberin der Dechenhöhle nicht fremd ist.

An den neuen Aufzugschef würden durchaus hohe Erwartungen gestellt, sagte Hollstein: „Ich gehe davon aus, dass der schon einen Fachhochschulabschluss haben sollte“, zum Beispiel im Bereich Tourismusmanagement oder Kommunikationswisssenschaft. Vor allem in der Startphase würden er und Stadtkämmerer Stefan Kemper das Projekt Burgaufzug eng begleiten, kündigte der Bürgermeister an.

Die in der Verwaltung bereits vorhandene Stelle für Tourismusförderung werde durch die Neueinstellung nicht tangiert, betonte der Verwaltungschef. Sie werde weiterhin benötigt, um schriftliche oder telefonische Anfragen zu beantworten, Infomaterial zu verschicken oder gezielt auf Reiseveranstalter zuzugehen. ▪ ben.-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare