Kunst und Kirche

„Steinreich“: Pfarrer bietet besondere Touren

Trinität – also Dreifaltigkeit – nennt Dahles Pfarrer Uwe Krause dieses Werk. Das Foto darüber entstand, in dem die Skulptur es im Altarraum von der Sonnen bescheinen ließ.
+
Pfarrer Uwe Krause gibt besondere Kurse rund um Kunst und Kirche.

„Steinreich“ geht‘s derzeit in Altena-Dahle zu. In der Kirche und im Pfarrgarten. Davon kann sich derzeit jeder täglich überzeugen.

Altena – Die Ausstellung „Steinreich“ ist derzeit in und rund um die Dahler Kirche zu sehen. Die mehr als 20 von Hand gefertigten Skulpturen aus Sandstein, ergänzt durch großformatige Fotografien von Skulpturen, von Pfarrer Uwe Krause sind nun länger in Kirche und Pfarrgarten zu sehen. Die Ausstellung wurde bis Sonntag, 27. Juni, verlängert. Sie kann täglich von 10 bis 19 Uhr besucht werden. In der Kirche liegt ein Faltblatt bereit, das als Rundgang durch die Ausstellung führt.

Zudem gibt es nun, da Corona dies wieder zulässt, auch öffentliche Führungen und Veranstaltungen rund um die Schau. Los geht’s am Montag, 14. Juni, um 18 Uhr mit einer Führung samt Einleitung unter dem Motto „Faszination Sandstein“ durch Pfarrer und Künstler Uwe Krause.

Öffentliche Führungen zu besonderen Themen

Einen Reisebericht der besonderen Art gibt es am Dienstag, 22. Juni, um 19.30 Uhr. Er steht unter dem Titel und beschäftigt sich mit den elf Felsenkirchen, die vom 11. bis 13. Jahrhundert aus rotem Tuffgestein als Monolith gehauen wurden. Auch wegen ihnen gilt Lalibela ist bis heute Pilgerzentrum äthiopisch-orthodoxer Christen, eine der ältesten Kirchen weltweit. Den Reisebericht hält Architektin Dorothea Ossenberg-Engels.

Eine weitere öffentliche Führung durch die Ausstellung in Dahle ist für Mittwoch, 23. Juni, um 19.30 Uhr geplant. „Kunst im ländlichen Raum: Skulptur mit Ausstrahlung im Raum“ heißt es dann. Zu Gast ist Superintendentin Martina Espelöer. Zum Abschluss der Ausstellung lädt Pfarrer Krause am Sonntag, 27. Juni , im Gottesdienst um 10 Uhr zur Finissage unter dem Titel „Der Schlussstein im Lebenshaus“ ein.

Zu sehen sind in der Schau Werke sehr unterschiedlicher Themen: Aktuellen Bezug haben Skultpuren mit Titeln wie „30 Jahre Wiedervereinigung“, „Sehen und gesehen werden“ „Corona-Resistence“. Einen Biblisch-theologischen Hintergrund haben der „Markuslöwe“, „Steine des Durchzugs“ „Mantel des Messias“ und „Trinität“. Andere Stücke, insbesondere aus der Serie „Stein trifft Fachwerk“, haben eher meditativen Charakter.

Zwei Kurse rund um Bildhauerei

Zur Ausstellung ist auch ein Geschenkband mit Fotos und Texten erschienen, der zum Preis von 11 Euro bei den Veranstaltungen oder im Schreibwarengeschäft Appelhans in Dahle erhältlich ist. Neben den Führungen bietet Pfarrer Krause auch zwei Bildhau-Workshops an. Einer findet am Wochenende, 25 bis 27. Juni, zum Ende der Ausstellung statt. Ein zweiter ist für August geplant. Einige Plätze sind bereits vergeben, sechs freie Plätze gibt es jedoch noch. Insgesamt gibt es noch sechs freie Plätze. Die dreitägigen Kurse kosten inklusive Verpflegung 155 Euro pro Person.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare