MSC startet vierte Oldtimer-Veranstaltung

Beifahrerplatz gewinnen für die Rallye Burg Altena

+
Ein wahrer Klassiker in einer aufregenden Farbe. Dieser grüne Porsche wird von einem Damenteam gefahren. Solche und andere Schönheiten auf vier Rädern gibt es am 11. August zu sehen.

Altena - Der MSC Altena im ADAC veranstaltet am 11. August zum vierten mal die Historische Rallye Burg Altena. Die erste Etappe bis zur Mittagspause geht durch den Märkischen Kreis. Ziel ist das Feuerwehrgerätehaus in Rosmart. Dort bewirtet die Feuerwehr die Rallyeteilnehmer.

Nach der Pause geht es dann erstmalig in den Hochsauerlandkreis bis nach Arnsberg und zurück dann über Sundern nach Menden und zum Ziel Lennekai in Altena. Es können Oldtimer und Youngtimer bis zum Baujahr 1998 teilnehmen.

Zusätzlich gibt es wieder traditionell die Morgan-Klasse, in der alle Morgan ohne Baujahrbeschränkung teilnehmen dürfen. Die Strecke ist einfach mit Hilfe des Roadbooks aufzufinden. Es gibt keine Orientierungsetappen.

Im Vordergrund steht das stressfreie Fahren im Oldtimer durch das schöne Sauerland. Die Wertung erfolgt durch Gleichmäßigkeitsprüfungen: hier müssen die Teilnehmer möglichst genau Lichtschranken in vorgegebenen Zeiten durchfahren. Es gibt zwei Wertungsklassen.

In der sportlichen Klasse gibt es 13 Prüfungen mit 48 Lichtschranken, in der tourensportlichen Klasse sind es ebenfalls 13 Prüfungen, aber mit nur 13 Lichtschranken. Am Freitag gibt es für alle Teilnehmer die Möglichkeit an einem Lichtschrankentraining in Rosmart teilzunehmen. Mehr darüber unter www.oldtimer-rallye-training.de.

Der Gesamtsieger der Rallye in Altena von 2015 und 2016, Patrick Weber, verlost in Zusammenarbeit mit dem MSC Altena in diesem Jahr den Beifahrerplatz in seinem Wagen. Für den Losgewinner ist die Chance groß, auf dem Podest zu stehen. Patrick Weber gehört zu den besten Gleichmäßigkeitsfahrern in Deutschland. Zahlreiche Gesamtsiege bei Internationalen Veranstaltungen dokumentieren dies.

Interessenten schreiben bitte eine Mail an den Fahrtleiter Klaus Knipping (knipping.klaus@gmail.com) mit einer Begründung, warum sie gerne an der Rallye teilnehmen wollen. Die beste und interessanteste Begründung gewinnt den Beifahrerplatz.

Es können sich natürlich auch Beifahrer ohne Rallyeerfahrung melden. Der Gewinner bekommt am Freitag, 10. August, während des Lichtschrankentrainings eine Einweisung in das Roadbook vom Fahrtleiter und durch den Fahrer. Letzter Abgabetermin ist der 24. Juni. In diesem Jahr gibt es viele Sonderpokale.

Die Volksbank im Märkischen Kreis vergibt wieder den Großen Preis von Rosmart. Die Firmengruppe SKS aus Sundern stellt Pokale für die besten Teams der drei Prüfungen auf dem Gelände der Firmengruppe SKS, Blomus, Schött. Es findet unter anderem ein kleiner Slalom statt, bei dem die Teams sich im ersten Lauf eine Zeit setzen müssen und diese dann im 2. Lauf möglichst genau bestätigen sollen.

Sieger ist der mit der schnellsten Zeit inklusive der Strafpunkte. Auch hierfür gibt es Sonderpokale. Die Morgan-Vertretung Flaving vergibt darüber hinaus Wanderpokale für das beste Morgan-Team in beiden Klassen. Einige Startplätze sind noch zu vergeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 75 begrenzt. Weitere Infos hier beim MSC Altena.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare