Bergung erst nach fünf Stunden

Bei starkem Schneefall: Winterdienst-Fahrzeug überschlägt sich - Fahrer hatte Glück

Bei starkem Schneefall: Winterdienst-Fahrzeug überschlägt sich und landet im Bach - Altena
+
Erst einige Stunden nach dem Unfall konnte das Fahrzeug des Winterdienstes geborgen werden.

Der starke Schneefall hat am Sonntag gegen 5.50 Uhr zu einem spektakulären Unfall in Altena geführt. Betroffen war ausgerechnet ein Streufahrzeug.

Update vom 24. Januar, 11.45 Uhr: Der 21-jährige Fahrer des Schneepfluges ist bei dem Unfall in Altena lediglich leicht verletzt worden. Er konnte sich zunächst nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien. Am Ende gestaltete sich die Befreiung des jungen Mannes für die Feuerwehr allerdings weniger kompliziert als befürchtet.

Fast fünf Stunden dauerte es schließlich, bis das Fahrzeug aus dem Bach gezogen war. Die Seilwinde eines normalen Abschleppwagens erwies sich als nicht stark genug, es musste schweres Gerät, das eigentlich zur Bergung verunglückter Lkw dient, angefordert werden. Gegen 10.30 Uhr war der Brachtenbecker Weg dann endlich wieder frei.

Bei starkem Schneefall: Winterdienst-Fahrzeug überschlägt sich - eingeschränkter Busbetrieb der MVG

Update vom 24. Januar, 09.27 Uhr: Bei Temperaturen um 0 Grad ist der Schnee im Märkischen Kreis sehr rutschig. Außerdem ist der Schneefall so heftig, dass der Räumdienst kaum hinterherkommt. Bei Wiblingwerde ist auf der L692 ein weiteres Streufahrzeug von der Fahrbahn abgekommen, ebenso ist in Iserlohn ein Schneepflug eine Böschung herab gerutscht.

Die MVG teil mit, dass die Haltestelle Hegenscheider Weg und der gesamte Pragpaul nicht angefahren werden können. Die Linie 32 schafft es momentan nicht bis in die Dahler Dorfmitte, sondern fährt nur bis zur Haltestelle Ries.

Noch liegt der Transporter im Brachtenbecker Bach. Ein Abschleppunternehmen soll ihn bergen.

Bei starkem Schneefall: Winterdienst-Fahrzeug überschlägt sich und landet im Bach

[Erstmeldung vom 24. Januar, 7 Uhr] Altena - Starker Schneefall setzte am Sonntagmorgen auch in Altena ein. Deswegen musste der Winterdienst ausrücken - darunter auch ein privater Unternehmer aus Altena. Dessen Mitarbeiter befuhr die Brachtenbeck in Richtung Altena, in der letzten der vielen Kehren passierte es dann: Der Mann verlor die Gewalt über seinen mit Schneepflug und Streuer ausgerüsteten VW-Transporter .

Der Löschzug Stadtmitte wurde alarmiert.

Der fuhr geradeaus, überschlug sich und blieb auf dem Dach im Brachtenbecker Bach liegen. Die Hauptamtlichen der Wache und der Löschzug Stadtmitte eilten zur Hilfe.

Sie befreiten den Fahrer aus seinem Wagen und leuchteten die Unfallstelle aus. Die Bergung des LKW übernimmt ein Abschleppunternehmen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare