Stark genutztes Gerät wird nicht repariert

Nach Sprengversuch: Knerling-Geldautomat muss ersetzt werden

+
Mit einem Hinweisschild verweist die Sparkasse derzeit auf den nächstgelegenen Geldautomaten in der Hauptstelle Linscheidstraße.

Altena - Es wird noch eine Weile dauern, bis der Geldautomat der Vereinigten Sparkasse am Knerling wieder funktionsfähig zur Verfügung steht.

Obwohl er nach dem gescheiterten Sprengversuch am 1. September nahezu unbeschädigt aussah, ist er so sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, dass er komplett ersetzt werden muss. Das teilte Sparkassen-Pressesprecher Tomislav Majic mit.

Und weil Geldautomaten keine Massenware sind, haben diese Geräte eine entsprechend längere Lieferzeit. Unternehmens-Vorstand Kai Hagen hatte noch während der Ermittlungen am Tatort versichert, dass der Automat wieder instand gesetzt werde.

Unbekannte hatten mit einer Ladung detonationsfähigem Material versucht, den Automaten zu öffnen und Geld zu erbeuten. Der Versuch scheiterte. Statt des Geräts ging die Tür zur ehemaligen Pizzeria "Roberto go" zu Bruch.

Weil aber noch jede Menge nicht gezündeter Gefahrstoff am Tatort verblieben war, musste ein Expertenteam des Landeskriminalamts anrücken, um das gefährliche Material kontrolliert zu sprengen. An die massive Erschütterung können sich noch viele Altenaer erinnern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare