Badmintonabteilung will jubeln:

Städtisch Rahmedes vorzeitiger Aufstieg ist möglich

+
In Aufstiegslaune: Der Vorstand der Badmintonabteilung des TV StR.

Altena - Martin Hammerschmidt, Vorsitzender des RV Städtisch Rahmede, hat der Badminton-Abteilung des Vereins einen heißen Tipp gegeben: „Überlegt mal, ob nicht eine Stadtmeisterschaft möglich wäre.“ In Anbetracht des hohen Aufkommens an Hobbyspielern könnte ein solches Turnier dem Sport und auch der Abteilung weiteren Auftrieb geben.

Es ist wieder gut gelaufen in der zuende gehenden Saison: Am 23. Februar könnte sogar der vorzeitige Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga für die erste Mannschaft anstehen. Es wäre ein Heimspiel und alle Sportfreunde könnten zum Jubeln und Anfeuern vorbeischauen.

Letzter Spieltag im März

Am regulär letzten Spieltag am 16. März möchte Abteilungsvorsitzender Gerd Grein eine Saisonabschlussfeier steigen lassen. Noch im gleichen Monat könnten die Doppelvereinsmeisterschaften stattfinden. „Wir planen für den 30./31. März oder den 13. und 14. April. Die Einzel-Vereinsmeisterschaften sind für Ende Mai geplant. Und über Pfingsten möchte die Abteilung wieder eine ihrer attraktiven Center Parcs-Fahrten anbieten. Um deren Organisation kümmert sich Michael Feldmann, der von den Mitgliedern als zweiter Abteilungsvorsitzender im Amt bestätigt wurde, ebenso wie Geschäftsführerin Jessica Twitting und Pressewart Sharangan Jeyaseelan.

Wechsel im Vorstand

Nach 20 Jahren ist Sportwart Volker Richter von seinem Amt zurückgetreten. Den Kontakt zum Verband hält nun André Weckwerth. Neuer Kassenprüfer ist Julin Hopmann. Gerd Grein gratulierte Mitgliedern mit runden Geburtstagen und den Jubilaren der Abteilung: 35 Jahre ist Sven Kreinberg dabei, Martina König und Sascha Beckmerhagen 30 Jahre. Karsten Kienholz und Andreas Klimpel machen ein Vierteljahrhundert voll. Beliebt ist die Abteilung auch wegen ihrer gesellschaftlichen Aktivitäten: Viele der 86 Mitglieder sind auch über den Sport hinaus stark engagiert und unternehmen viel miteinander.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare