Stadtfest: Das wird am Wochenende geboten

+
Ein Publikumsmagnet ist das Stadtfest jedes Jahr.

Altena – Das Wochenende steht ganz im Zeichen des Stadtfests: An zwei Tagen gibt es viel Live-Musik, Kinderspaß - und eine Wanderbühne.

Los geht’s am Samstag um 12 Uhr auf dem Festplatz am Bungern. Für die Kinder steht dort ein Spielmobil, Foodtrucks ersparen das Kochen in der heimischen Küche. 

Zudem gibt es viel Live-Musik: Das Bühnenprogramm am Bungern startet um 14.30 Uhr mit einem Auftritt der Bläserklasse. Zwischen 16 und 17.30 Uhr spielt die Altenaer Band „Schwieriges Kind“, von 18 bis 20 Uhr das Duo „Two you“ und von 20.30 bis etwa 23.30 Uhr die Band „Partyinferno“. 

Das Programm am Sonntag erstreckt sich über die gesamte Innenstadt, in der Musikkombos ab 14 Uhr ihre Standorte wechseln werden. Die Bühne zieht dann vom Bungern zur Mittleren Brücke um. 

Dort singt der Shanty- Chor Werdohl (13.30 bis 15.30 Uhr). Anschließend sind alle Altenaer, die sich trauen, ein Klavier zu bedienen, eingeladen, vor Publikum aufzutreten (16 bis 18 Uhr). Auch die Spaßmacher von Schubidu sind von 13.30 bis 17.30 Uhr mit ihrem feuerroten Spielmobil dabei. 

Und auch die Altenaer Geschäfte sind am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Viele Händler haben sich zudem besondere Aktionen – von Augenmessungen beim Optiker über Zuckerwatte bis zu Porträtbildern vom Fotografen – einfallen lassen, um den Besuchern ein Zusatzangebot zu präsentieren und sie in die Innenstadt zu locken.

Lesen Sie auch:
Darum gab es Ärger im Vorfeld des Fests

Zwist unter Händlern:"Ich wollte nie Disharmonie säen"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare