Zweite Bewerbung mit Erfolg

Stars am Burggymnasium: Iserlohn Kangaroos trainieren mit Schülern

+
Basketballfan Luca Graetz (hier werfend im weißen Trikot) begeisterte seinen Sportkurs für die Aktion „Stars im Unterricht“. Die Gymnasiasten belegten dabei den dritten Platz.

Altena - Besonderer Besuch am Burggymnasium: Für die Schüler der Stufe zwölf gab es eine sportliche Abwechslung inmitten des Vorabitur-Stresses. Zwei Basketballprofis der Iserlohn Kangaroos kamen zu Besuch.

Dennis Teucher und Martin Miethling waren zu Gast in einem Sportkurs und gaben dort Basketballtraining. Beide sind Profis bei den Iserlohn Kangaroos, einem Basketballverein, der in der zweiten Bundesliga spielt. Angestoßen wurde die Aktion von Luca und Lisa Graetz, zwei Basketball-begeisterten Schülern.

Luca spielt bereits seit sechs Jahren privat in einem Verein. „Vor zwei Jahren habe ich mal ein Spiel der Kangaroos besucht – die Atmosphäre dort hat mir gefallen“, erzählt er. Die Kangaroos veranstalten einmal im Jahr die Aktion „Stars im Unterricht“, für die sich Schulklassen mit einem Foto und kurzen Text bewerben können.

Die Gewinner werden zu Spielen eingeladen und bekommen ein Probetraining in der Schule. Diese Idee platzierten Luca und Lisa in ihrem Sportkurs. Schon 2019 bewarb sich der Kurs dann wirklich, damals allerdings ohne Erfolg.

In diesem Jahr hingegen sicherten sich die Zwölftklässler mit ihrem Foto den dritten Platz unter den Bewerbern und qualifizierten sich so nicht nur für den Besuch der beiden Kangaroos-Profis, sondern erhielten auch Freikarten für Bundesligaspiele. „Ziel des Ganzen ist es, die Sportart bekannter zu machen und zu bewerben“, erklärte Miethling.

BGA-Schüler trainieren mit Profis der Iserlohn Kangaroos

Er ist in dieser Mission auch regelmäßig an Grundschulen im Einsatz. „Natürlich freuen wir uns auch, wenn die Schüler hinterher bei unseren Spielen auftauchen – sei es als Gast oder als Vereinsmitglied.“ Ein Teil des Sportkurses besuchte bereits am Samstag ein Spiel der Kangaroos – wegen der Abiturvorbereitungen konnten einige Schüler nicht.

Bei dieser Partie verloren die Kangaroos knapp mit 83:84 gegen den RC Rist Wedel. „Ein undankbares Ergebnis“, wie Spieler Dennis Teucher sagte. „Aber es war spannend und hat sich gelohnt“, betont Luca Graetz, der als Zuschauer dabei war. „Die Kangaroos sind nette Jungs.“ Kurslehrerin Julia Neumann bestätigte: „Es war eine sehr schöne Veranstaltung. Ich freue mich, dass wir daran teilnehmen konnten.“

Luca Graetz war insgesamt zufrieden mit dem Training, das Teucher und Miethling am BGA boten. Schon um 7.45 Uhr ging es mit einem Dribbeltraining zum Aufwärmen los. Im Anschluss daran trainierten die Schüler jeweils in Fünfergruppen das Passen und machten schließlich noch eine Art Staffellauf.

Vor dem Basketballkorb hatte Miethling zahlreiche farbige Pylonen aufgestellt, von denen aus jeweils geworfen werden musste. Welches Hütchen sie wählten, war den Schülern überlassen. Wer traf, sicherte seiner Mannschaft das Hütchen. Am Ende gewann die Gruppe mit den meisten Pylonen.

Nach den Übungen traten immer zwei Mannschaften je Trainer gegeneinander an. Teucher und Miethling beobachteten die Schüler und gaben ihnen wertvolle Tipps. Einzelne Schüler hätten sich an dieser Stelle jedoch noch mehr Hilfestellungen gewünscht, wie den Gesprächen nach der Unterrichtsstunde zu entnehmen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare