Spielmannszug Evingsen picknickt auf Hof Neuhaus

+
Keine Frage, die Stimmung war gut. ▪

ALTENA ▪ Ein „Fest vor dem Fest“ feierten die Evingser am Samstag auf dem Löttringsen. Bevor der Spielmannszug Evingsen auf dem Altenaer Schützenfest und einen Monat später im eigenen Dorf aktiv ist, richtete er ein Fest für die ganze Familie aus.

Bei schönem Sommerwetter nutzten viele Einwohner die Gelegenheit zu einem Ausflug auf den Löttringser Berg, allerdings war auch ein Fahrservice eingerichtet worden.

Natürlich griffen die Evingser Spielleute auch selber zu den Instrumenten, um ihre Gäste zu unterhalten. Aber auch befreundete Musikvereine traten auf und sorgten für gute Laune auf dem Hof von Peter Neuhaus.

Der Frauenchor Evingsen, das Tambourcorps aus dem benachbarten Dahle und der Spielmannszug aus Eisborn wechselten sich mit musikaischen Einlagen ab.

Ein echter Stimmungsgarant waren die „Hengeler Weend Blaozers“ aus den Niederlanden, die eine mehrjährige Freundschaft mit den Evingser Musikanten verbindet. Zünftig gekleidet mit Lederhosen brachten sie Titel der aktuellen Hitparade, Oldies, Evergreens und auch mitreißende latein-amerikanische Stücke zu Gehör. Ungewohnt, aber unverkennbar spielte die Blaskapelle aus Hengelo „Hey Jude“ von den Beatles, aber auch der „Franz von der Vogelwiese“ durfte nicht fehlen.

Einzelne Musiker mischten sich unter das Publikum und animierten es zum Mitsingen, andere spielten auf den Bänken stehend oder führten mit ihren Instrumenten kleine Tanzschritte auf.

Gegen Abend hatte der Spielmannszug mit „Tobgarant“ eine hoffnungsvolle Nachwuchsband engagiert.

„Auf gute Freunde“ oder „Sauerland“, Sänger Chris brauchte das Publikum nicht lange bitten, mitzusingen.

Musikalisch kamen Alt und Jung voll auf ihre Kosten, auch für das leibliche Wohl hatte der Musikverein reichlich gesorgt. Die Damen aus den eigenen Reihen servierten selbst gebackenen Kuchen und Kaffee, die Schützen vom 1. Zug aus dem Springen bedienten am Bierwagen und über dem offenen Feuer drehten sich zwei Spanferkel. Auch Grillwürstchen, Steaks und Pommes gab es, außerdem frisches Popcorn für die Jüngsten.

„Am 7. Oktober werden wirzu einem Gegenbesuch nach Hengelo fahren und dort gemeinsam mit unseren Freunden musizieren“, berichtete Reinhard Hermens, 1. Vorsitzender des Tambourcorps aus Evingsen. „Darauf freuen wir uns schon ganz besonders.“

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare