Sozialkaufhaus bleibt in der Rahmede

ALTENA ▪ Das Sozialkaufhaus des Vereins „Hoffnung ist grenzenlos“ zieht nicht wie geplant nach Lüdenscheid um. „Lüdenscheid wird nichts“, bedauerte Agota Mayer vom Betreiberverein im Gespräch mit dem AK.

Die Stadt Lüdenscheid habe lediglich die Anmietung von 800 Quadratmetern im so genannten Brüser-Bau genehmigen wollen, erklärte Mayer den Rückzug. Diese Fläche sei aber zu klein für den Verkauf von gebrauchten Möbeln, Haushaltsartikeln, Medien und Kleidung. „Da kann man nicht großartig verkaufen.“

Darüber hinaus wies Agota Mayer auf gesundheitliche Gründe für den Rückzug hin. Der Umzug wäre für sie und ihren Mann schwer zu stemmen gewesenNun sucht der Verein nach einer dauerhaften Lösung am bisherigen Standort Rahmedestraße 75 in Altena. Zumindest das Problem mit dem Brandschutzkonzept sei jetzt gelöst. „Wir versuchen hier zu bleiben und alle Auflagen zu erfüllen“, so Agota Mayer. Ob dies gelinge, stehe noch nicht fest. Wichtigster Punkt sei die Schaffung eines zweiten Fluchtweges im ehemaligen Berg-Komplex an der Rahmedestraße. Sollte dieses Problem mit Hilfe eines neuen Architekten gelöst werden können, möchte das Sozialkaufhaus seine Fläche sogar noch vergrößern. Zurzeit verkauft der Verein seine Ware nur in der zweiten Etage des Gebäudes. Dort stehen rund 1200 Quadratmeter zur Verfügung. „Wir möchten gerne noch die dritte Etage dazu nehmen“, so Wolfgang Meier. Ihm schwebt im Übrigen vor, ein kleines Café im Gebäude zu installieren, das dann als Begegnungsstätte für Besucher dienen soll.

Seit die Nachricht vom Wechsel nach Lüdenscheid in der Burgstadt die Runde gemacht hat, bekommt Meier viele Anrufe. „Täglich bestimmt zehn“, berichtet er. Meier kann die Anrufer jeweils beruhigen.

Der Verkauf läuft derzeit zu den gewohnten Zeiten: Geöffnet ist mittwochs, donnerstags und freitags in der Zeit von 10 bis 16 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 14 Uhr. ▪ thk/tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare