Sommerfest im Freibad – und alle machen mit

+
Gut besucht: Das Sommerfest der freien evangelischen Gemeinde im Freibad Dahle.

ALTENA - „Leben aus der Quelle“, unter diesem Motto stand das Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Dahle. Und gefeiert wurde an und später auch im Wasser.

Im Freibad hielt Pfarrer Uwe Krause den Gottesdienst über den „Quell des Lebens“. Er erinnerte an die vielen Menschen auf der Welt, die nicht mit Wasser planschen und spielen können, sondern um jeden Tropfen des lebenswichtigen Elements kämpfen müssen.

Ein Anspiel der Kindergartenkinder und der Presbyter verdeutlichte, wie sehr die Menschen zu Zeiten Jesu auf Wasser angewiesen und die Brunnen noch zentraler Treffpunkt waren. Die Kollekte wurde daher auch für Brunnenbauprojekte in Kenia gesammelt.

Nach dem Gottesdienst sollte „angeschwommen“ werden. Doch angesichts der trotz Sonnenscheins eher mäßigen Temperaturen ging der Pfarrer als Vorbild der Gemeinde als erstes ins Wasser:

Krause entledigte sich des Talars und stürzte sich mit einem Kopfsprung ins kühle Nass.

Verschiedene Wasserspiele hatte das Team des Kindergartens vorbereitet, außerdem konnte an verschiedenen Stationen gespielt und gemalt werden. Aber auch Wellness und Meditation standen auf dem Programm, die benachbarte Feuerwehrzeigte ihren Fahrzeugpark und Fahrten nach Evingsen zur Springer Quelle mit Führung wurden angeboten.

Der Tambourcorps Dahle und der CVJM-Posaunenchor veranstalteten in der Mittagszeit ein Platzkonzert, beim Ballsport oder Aquajogging konntnen sich die Gäste sportlich betätigen.

Stärken konnte man sich mit Gegrilltem, Salattaschen, Pommes, Kuchen und Waffeln. Sogar Eisbecher wurden von der Mädchengruppe der Gemeinde zubereitet und serviert.

Nach dem Segensskreis am Nachmittag wurde gemeinsam aufgeräumt.

von Silvia Sauser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare