Siebenköpfiges Team des MTV Altena säubert Tennisareal

Courts am Pragpaul werden für die Saison fertig gemacht

+
Säuberten am Mittwochvormittag die Tennisplätze des MTV Altena am Pragpaul: Wolfgang Pfannenmüller (zweiter von links) und sein siebenköpfiges Arbeitsteam.

Altena – Wenn der Winter vorbei ist, fliegen auf den Tennisplätzen am Pragpaul zwar vorerst noch keine Tennisbälle über den Court, aktiv sind die MTV-Sportler dort aber trotzdem schon: Ein siebenköpfiges Team hat am Mittwochmorgen nämlich damit begonnen, die vereinseigene Tennisanlage zu säubern.

„Wir reinigen die Plätze schon mal vor, ehe die Fläche von einer Firma dann professionell abgekratzt und neu bestreut wird“, erklärt Wolfgang Pfannenmüller, Vorsitzender der MTV-Tennisabteilung. Die MTV-Herren sind dabei früh dran, denn gespielt wird erst wieder ab Mitte Mai: „Keine einfache Aufgabe, aber sie muss erledigt werden“, sagt er. 

Die Arbeiten von Pfannenmüller und seinem Team sind aber nicht nur als Vorbereitung auf die anstehende Tennissaison zu sehen, sondern gewissermaßen auch als Immobilienpflege Das Tennis-Areal ist nämlich eines von vier Immobilien, die nach dem kommenden Wochenende zum SV Altena gehören werden – zumindest wenn die Verschmelzung von MTV und TSV Altena am Sonntag wie erwartet durch die Mitglieder legitimiert wird. 

Groß verändern wird sich an der Tennisanlage des MTV am Pragpaul durch die Verschmelzung der beiden Altenaer Traditionsvereine aber nichts: „Hier bleibt alles so erhalten, wie es ist“, betont Pfannenmüller, der selbst für die Herren 65 des MTV in der Verbandsliga aufläuft. 

Immobilien im Wert von 275 000 Euro

Immobilien im Wert von insgesamt 275 000 Euro werden dem SV Altena dann gehören. Das ergab zumindest eine Schätzung durch das Ingenieurbüro von Architekt Jürgen Dümpelmann aus Altena. 

Dazu gehört laut den Unterlagen beider Vereine, die seit vielen Wochen im Bürgerbüro am Markaner eingesehen werden können, neben den Tennisplätzen am Pragpaul auch das dazugehörige Vereinsheim (insgesamt 145 000 Euro) auf der Seite des MTV, der Sportplatz am Adolf-Hahn-Platz inklusive der dortigen Gebäude und das Vereinsheim an der Friedhofstraße (130 000 Euro) auf der Seite des TSV.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare