Semme erfährt: „Das ist endgültig zu Ende“

ALTENA ▪ Es klingt ziemlich endgültig diesmal: Zum 31. Dezember soll der Aldi-Markt an der Rahmedestraße 270 seine Pforten schließen.

Zwar gibt es dazu aus der Aldi-Regionalniederlassung in Radevormwald – wie zu erwarten war – keine Stellungnahme, doch Ortsvorsteher Peter Semme hat seine Quellen: „Das ist endgültig zu Ende“, sagte Semme am Montag auf Anfrage des AK. Der Ortsvorsteher hat diese Information aus Kreisen der Belegschaft erhalten. Namen möchte er verständlicherweise keine nennen. Thomas Pfeifer, Geschäftsführer der Niederlassung in Radevormwald, gab mit Blick auf die neuerlichen Schließungsgerüchte keinen konkreten Kommentar ab: „Da mögen sie hören, was sie wollen. Ich kann dazu nichts sagen.“

Seit August 2010 gab und gibt es Gerüchte, dass der Discounter geschlossen werden soll. Diese wurden aber zunächst dementiert. Peter Semme hatte daraufhin begonnen, Unterschriften für den Erhalt des Marktes zu sammeln. In nur vier Wochen trug er 1300 Signaturen zusammen und übergab diese Willensbekundung im September vor Ort an den Regionalleiter. Der hatte damals gesagt, wenn eine Entscheidung über die Schließung eines Marktes falle, dann werde die Aldi-Gruppe die Öffentlichkeit „rechtzeitig“ informieren.

Auch jetzt war in Radevormwald keine Präzisierung dieser Aussage möglich. Pfeifer sagte nur: „Sie werden heute nicht hören, dass wir morgen schließen.“ Der Regionalleiter verwies allerdings zugleich auf einen Grundsatz der Kette: „Entlassen wird keiner. Das gibt es bei Aldi nicht.“

Gegenwärtig widme man sich einem Neubau an der Altenaer Straße in Lüdenscheid. Der soll etwa Mitte Oktober abgeschlossen sein. In Altena gibt es zurzeit drei Aldi-Standorte; neben der Rahmede noch an der Bahnhofstraße und in Dahle. Unbestätigten Informationen zu Folge gibt es offenbar Überlegungen, im dem Gebäude Rahmedestraße eine Anschlußnutzung zu installieren. Es soll dabei zumindest wieder um einen Lebensmittelmarkt gehen, ist Semme zu Ohren gekommen. ▪ tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare