Sekundarschule: Guter Start bei Anmeldungen

Anne Rohde (Mitte), Astrid Nitsch und Rüdiger Schwerdt leiteten das Anmeldeverfahren.

ALTENA - „Wir haben ununterbrochen beraten und Anmeldungen aufgenommen. Ich kann sagen, wenn es so weiter geht, kommt die neue interkommunale Sekundarschule Altena-Nachrodt-Wiblingwerde“. Dieses Fazit zog Freitagabend Anne Rohde, die mit dem Aufbau der neuen Schulform an beiden Orten betraut ist.

Gemeinsam mit Astrid Nitsch, Sekretärin an der Richard-Schirrmann-Realschule Altena und Rüdiger Schwerdt (Bereichsleiter Schulen, Sport und Kultur), nahm sie im Ratssaal die Anmeldungen entgegen.

Freudig stellte sie am Freitagabend weiter fest: „Wir haben viele gute Gespräche geführt und ich muss sagen, bei den Anmeldungen waren auch Schülerinnen und Schüler mit Empfehlung für den Besuch der Realschule oder des Gymnasiums.“ Am Samstag, 11. Februar 2012, geht die Anmeldung sowohl in Altena (Ratssaal, Eingang gegenüber des Burggymnasiums) in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr weiter. Dann folgen noch der 13. und 15. Februar jeweils von 14 Uhr bis 18 Uhr. Das gilt auch für den neuen Teilstandort in Nachrodt. Auch hier sitzen Teams in der bisherigen Hauptschule am Holensiepen 5, um Anmeldungen entgegen zu nehmen. job-

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare