Schulabschluss

Sekundarschule Altena/Nachrodt: So lief die Entlassfeier

Abschluss an der Sekundarschule: So feiern die Absolventen
+
Entlassfeier an der Sekundarschule: Drei Klassen, drei Feiern.

Drei Klassen, drei Feiern: So hat die Sekundarschule ihre Absolventen entlassen. Und mit Schultüten. Die hatte sich der Abschlussjahrgang nach einem Jahr mit Homeschooling und Co. verdient.

Altena – Es gab noch einmal eine Schultüte wie am ersten Schultag, diesmal aber eine Rose dazu. Die Sekundarschule hat den mittlerweile vierten Jahrgang der Klassen 10 verabschiedet. 60 Schülerinnen und Schüler gehen nun einen neuen Weg – in eine Ausbildung oder auf eine weitere Schule.

Da fühlte sich Schulleiterin Anne Rohde in einer Rede an die Abschluss-Schüler dann doch an das Jahr 2020 erinnert, denn das stand, wie auch 2021, unter einem negativen Vorzeichen: Corona. „Wer hätte geahnt, dass es derart besonders und außergewöhnlich werden würde?“, fragte sie. „Das Coronavirus hat den Alltag verändert. Die Schule fiel aus, Treffen mit Freunden und Freundinnen konnten nicht stattfinden und wir tragen alle Masken. Wer hätte im letzten Jahr geglaubt, dass diese Worte auch noch auf euch zutreffen?“, fragte Rohde.

Zweiter „Corona“-Abschluss-Jahrgang an der Sekundarschule

Der Schulleiterin kam Wilhelm Busch zur Hilfe, humorvoller Dichter und geistige Vater von Max und Moritz. „Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders als man glaubt. Ach, dass der Mensch so häufig irrt und nie recht weiß, was kommen wird.“

Hier gibt‘s die Bilder von den Abschlussfeiern an der Sekundarschule

Die Sekundarschüler feiern ihren Abschluss

Abschluss an der Sekundarschule: So feiern die Absolventen
Abschluss an der Sekundarschule: So feiern die Absolventen
Abschluss an der Sekundarschule: So feiern die Absolventen
Abschluss an der Sekundarschule: So feiern die Absolventen
Die Sekundarschüler feiern ihren Abschluss

So verließ der Abschlussjahrgang 2021 unter nahezu den gleichen Umständen die Schule wie der Jahrgang 2020 bereits. Ein Abschied unter Corona-Auflagen. Die drei Klassen a, b und c wurden zeitlich getrennt voneinander in die Sporthalle an der Nettestraße gerufen, um ihre Zeugnisse entgegenzunehmen.

Schulleiterin übt Kritik an Politik

„Glaubten wir im letzten Sommer noch, dass wir das Virus besiegt hätten und nach den Ferien Normalität eintreten würde, so sah man sich schnell getäuscht“, sagte Anne Rohde. Es habe verwirrende Ankündigungen seitens der Politik und des Schulministeriums gegeben. „Dies alles zeigt, wie instabil das System Schule geworden ist“, kritisierte Anne Rohde.

„Wir fühlten uns manchmal wie eine Außenstelle des Gesundheitsamtes“, so Rohde. „Dass ihr das alles so diszipliniert mitgemacht habt, dafür gebührt euch ein dickes Lob.“ Rohdes besonderer Dank ging in diesem Zusammenhang an Schülersprecher Lars Naber: „Er hat viel gemacht.“

37 Schüler mit Mittlerer Reife

Von A wie Anfang und Abschluss über B wie Beziehungen bis C wie Chancen spann Sandra Naber für die Klassenpflegschaft der 10b ihre Rede. Es sei nur allzu verständlich, dass die Entlass-Schüler „irgendwann keine Lust mehr auf virtuelle Klassen hatten. Wenn wir eines gelernt haben in dieser Zeit, dann ist es, wie wichtig Beziehungen und Freundschaften sind“.

Die Zahlen: Der Abschlussjahrgang beinhalte zwei Schülerinnen mit einem Förderschulabschluss., fünf mit Hauptschulabschluss nach Klasse 9 sowie 16 mit Hauptschulabschluss nach Klasse 10. 37 Schülerinnen und Schüler (62 Prozent) nehmen die Mittlere Reife mit, darunter 15 Absolventen und Absolventinnen mit der Berechtigung für die gymnasiale Oberstufe. Die Zeugnisse mit den besten Noten haben Jamie Bormann (10 a), Diana Ries (10 b) und Maximilian Boecker (10 c) erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare