Riesiger Kran an der Lenne im Einsatz

Schwerstarbeit an Altenaer "Pannen-Brücke": Was dort aktuell passiert

+
Ein großer Kran musste ran, um die neue Brücke voranzubringen.

Altena - Es tut sich endlich wieder etwas an der neuen Fußgängerbrücke: Derzeit muss ein riesiger Kran an der Lenne ran.

Mit großem Gerät sind die Metallbauer an der Fußgängerbrücke angerückt: Ein mächtiger Kran wurde am westlichen Lenneufer in Stellung gebracht, um Schwerstarbeit zu leisten. 

Er hatte die Aufgabe, die Betonbohlen für den Untergrund der Brücke in ihre spätere Position zu heben. 900 Kilogramm wiegt ein solches Betonteil, das zwölf Zentimeter stark ist. 

Der mittlere Brückenabschnitt war nur mit dem Großgerät zu erreichen. Die weiteren Arbeiten könnten nun wieder mit kleineren Maschinen erledigt werden, sagte Stadtplaner Roland Balkenhol.

Mehrfach hatte sich der Bau der Brücke massiv verzögert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare