2 Verletzte - kein Fahrzeug fahrbereit!

Auto landet auf dem Dach: 55 000 Euro Schaden

Nur noch Schrottwert hat dieses Unfallauto. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Wrack befreien.

Altena -  Schwerer Verkehrsunfall in Dahle: Zwei Verletzte und mindestens 55 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalles auf der Dahler Straße am Samstagabend, 17. Januar, in den drei Autofahrer verwickelt waren.

Die Polizei wurde gegen 19.05 Uhr zum Haus Dahler Straße 21 a gerufen. Hier hatten sich drei Autos in einander verkeilt, eines lag auf dem Dach, zwei andere waren jeweils an den Fronten und Seiten stark beschädigt. Alle drei waren nicht mehr fahrbereit.

Dass die Fahrer, ein 45-jähriger Mann aus Iserlohn, ein 44-Jähriger aus Altena und ein 36-Jähriger aus Schleswig fast mit dem Schrecken davon kamen, grenzt an ein kleines Wunder. Nur zwei der Unfallbeteiligten wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus. Wie die Polizei am Sonntag, 18. Januar, auf Anfrage sagte, hätten die beiden Unfallopfer das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Glatteis protokollierte die Polizei als Unfallgrund. Den Hergang schildert sie so: „Ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Iserlohn verlor bei Glatteis am Samstag, 17. Januar, gegen 19.05 Uhr vor dem Haus Dahler Straße 21 a die Kontrolle über sein Auto. Er schleuderte in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem 44-jähren Mann aus Altena und einem 36-Jährigen Autofahrer aus Schleswig.“

Während der Bergungsarbeiten war die Straßen stundenlang gesperrt.

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.