Paukenschläge, Gesang und actionreiche Spiele

Die coole Musik von Nico Koslowski animierte Kinder, Eltern und Lehrer zum Mittanzen. Insbesondere das actionreiche Fliegerlied hatte es den Gästen angetan.  Foto: Hornemann

Altena - „Und ich flieg, flieg, flieg wie ein Flieger...“ Da konnte selbst Schulleiter Wolfgang Wilbers nicht mehr an sich halten und reihte sich in die Mengen tanzender Kinder auf dem Mühlendorfer Schulhof ein. Schüler aller Gemeinschaftsgrundschulstandorte, Familien und Nachbarn waren gekommen, um gemeinsam ein großes Stadteilfest zu genießen.

Spiel, Spaß, Musik und gutes Essen lockten so viele Besucher aufs Schulgelände, dass rundherum kein Parkplatz mehr frei blieb. Trockenen Kehlen nach einem Fußmarsch rückte der Förderverein mit kühlen Getränken zu Leibe und bei Bedarf sorgte auch die Feuerwehr für eine erfrischende Dusche mit ihrem Löschhaus und einem vollbeladenen Wassertank. Der war mittags schon einmal leer, doch die Freiwilligen sorgten für ihre begeisterten Teilnehmer an der Spielstation gerne für Nachschub.

Jeder kam einmal dran - ob beim Heißen Draht, Vier gewinnt, an der Buttonmaschine, beim Dosenwerfen oder in der Handball-AG in der Turnhalle. Alle Kinder hatten Laufkarten für die Spielstationen bekommen und konnten sich von Attraktion zu Attraktion bewegen.

Wer da noch nicht mit ausgelastet war, bekam ein schönes Unterhaltungsprogramm zum Genießen geboten: Schon nach der Eröffnung am Vormittag betraten beide Schulchöre die Bühne und anschließend zeigten die Musikschulkinder, was sie gelernt hatten. Am Nachmittag trat ein lokaler Star ans Mikrofon: Nico Koslowski hatte eine coole Auswahl bekannter Kinder- und Mitmachlieder im Gepäck, die viel Bewegung auf den Schulhof zauberte. Der Spielmannszug TuRa Eggenscheid ließ es anschließend richtig knallen auf dem Schulhof. Spätestens zu diesem Zeitpunkt waren alle Nachbarn geweckt, sofern sie sich nicht längst aufs Schulgelände begeben hatten. Traditionell sind die Schulfeste auch Stadtteilfeste im Mühlendorf, die nicht nur Anwohner, sondern auch Ehemalige auf eine nette Begegnung anlocken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare