Jetzt geht’s los: Evingsen feiert

Ausgelassen wurde schon am Schützenplatz gefeiert, wo der zweite Zug den Mottoabend „Karneval“ ausgerufen hatte.

Altena -  Der Evingser Schützenverein hat offenbar ein Händchen für gutes Timing: Pünktlich zum Schützenfest-Auftakt strahlte nach einigen regnerischen und bedeckten Tagen die Sonne vom Firmament, als müsste das so sein – schließlich will Evingsen ordentlich feiern.

Im Laufe des Donnerstagabbend sollte eine Menge Bewegung ins Dorf kommen. Die einzelnen Züge erledigten noch Restarbeiten zum Schmücken, wo noch nicht alles fertig geworden war, und stimmten sich ansonsten zünftig auf die bevorstehenden drei grün-weißen Festtage ein. Der erste Zug feierte „Im Springen“, Zug 2 am Schützenplatz, mitten im Dorf hatte Zug 3 sein Quartier aufgeschlagen und Zug 4 „Auf der Böcke“. Der derzeit größte Zug, Zug 5, versammelte sich am Höttel. Um das gesellige Beisammensein noch ein wenig aufzupeppen, hatten sich einige Standorte zu Motto-Abenden verabredet. Am Schützenplatz beim zweiten Zug stand der Festauftakt unter dem Thema Karneval, und am Höttel beim fünften Zug sollte es ebenfalls um ausgelassene Fröhlichkeit gehen: „Moulin Rouge“ war hier Programm.

Für die Schützen und ihre Gäste gab es aber tatsächlich auch an den anderen Schmückstellen nirgends einen Grund, um Trübsal zu blasen – die Stimmung war bestens. „Jeder besucht heute Abend mal jeden“, berichtete Holger Wolf, der Presseoffizier der Schützen. Davon konnte sich im Laufe des Abends auch der Vorstand des Traditionsvereines beim Dorfrundgang ein ausführliches Bild machen. Heute treffen sich die Züge um 11 Uhr wieder an ihren Standorten, um dann im Sternmarsch zur Dorfmitte zu ziehen. -  Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare