Church on the rocks

Das Eis zum schmelzen bringen: Schützen feiern im Mühlendorf

+
Manche Gäste hatten sich im Stil der 1920er-Jahre gekleidet. Eine Swing-Party ist es aber dann am Ende nicht geworden. Stattdessen hieß das Motto der Kompanie Mühlendorf: Church on the Rocks oder Kirche auf Eis.

Altena - Mit einem neuen Format tritt die Kompanie Mühlendorf in der FWG an die Öffentlichkeit. Sie rockt jetzt regelmäßig im Februar in der ehemaligen Kirche im Mühlendorf so richtig ab.

„In der Vergangenheit haben wir Mallorca Beach oder Halloween Partys gemacht“, so Kompanieführer Tim Grabowski. Doch jetzt sei es an der Zeit gewesen, etwas anderes zu versuchen. „Wir hatten einfach das Gefühl, dass die Leute nach dem Schützenfest wieder Bedarf nach einer Feier haben und Altena etwas Neues braucht“. 

Aus diesem Grund haben die Schützen der Kompanie Mühlendorf mit „Church on the Rocks“ oder der Kirche auf Eis ein weiteres Format aus der Taufe gehoben, das nun als feste Größe etabliert werden soll.

Nach dem großen Erfolg der Auftaktparty soll das Format in Zukunft als feste Größe in Altena etabliert werden.

Der Auftakt, der am Samstagabend im Thomas-Morus-Haus über die Bühne ging, und auch der Vorverkauf können in jedem Fall als gelungen bezeichnet werden. „Zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung waren wir blank und alle Karten vergriffen“, freute sich Dominik Gerland über die tolle Resonanz. 

Church on the rocks - Schützen legen Kirche auf Eis

Was das Motto angeht haben sich die Schützen an den klassischen amerikanischen College-Partys orientiert. „Mit Church on the Rocks“ wollen wir das Eis zum Schmelzen bringen“, so Tim Grabowski. Mit bereits heiserer Stimme heizte der Kompanieführer dem Publikum ein und bedankte sich auch bei den „Freunden der Heimatpflege im Altenaer Stadtteil Mühlendorf“ für die großartige Unterstützung. Damit der Tanzboden dann auch so richtig beben konnte, sorgte DJ License für die passenden Chart-Hits aus mehreren Jahrzehnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare