Mittelalterfest in Altena vom 3. bis 5. August 2018:

Schottische Clans erobern Burg Altena

+
Die Schotten geben den Ton an - auf Burg Altena zum Auftakt des Mittelalterfestes.

Altena - Die Burg Altena wird im Rahmen des Festivals „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“ vom 3. bis 5. August zum schottischen Erlebnis für die ganze Familie. Unter dem Motto „Die Clans erobern die Burg“ gibt es nicht nur Musik aus den Highlands, sondern auch schottisches Lagerleben, Märchen und Spaß mit Funley MacFlitzpipe. Das Mittelalterfest feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum.

Los geht’s zur Eröffnung mit einem Highlight: Auf der Bühne steht mit „Saor Patrol“ eine der bekanntesten schottischen Mittelalter-Folkbands, im Vorprogramm spielen „Die Streuner“.

Spiel und Feuer

Dazu gibt es Feuer und Spiel auf den Höfen der Burg. Auf den Höfen und in den Museen der Burg wird das ganze Wochenende über jede Menge Mittelalter(er)leben für Kinder und Erwachsene geboten. „Das Schottenlager“ lädt auf dem kleinen Parkplatz an der Burg dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen des mittelalterlichen Alltags in den Highlands zu werfen.

Chief werden

Kinder können sich zum Clan-Chief ernennen lassen – Samstag um 14.30 und 18 Uhr, Sonntag um 13.30 Uhr und 16.30 Uhr. Im oberen Burghof werden Märchen und Geschichten vom Ungeheuer von Loch Ness erzählt. Dazu treibt Funley MacFlitzpipe seinen Schabernack. Musikalisch beeindrucken die „1st Sauerland Pipes & Drums“ am Samstag um 12.30 Uhr, 16.30 Uhr und 19.30 Uhr auf dem oberen Burghof. Die Schwertkämpfer der Burdyris faszinieren am Samstag und Sonntag jeweils um 15.30 Uhr mit spektakulären Fechtkämpfen.

Und das kostet das Event:

Öffnungszeiten: Freitag 18 bis 23.30 Uhr (nur Burg Altena) Samstag 11 bis 24 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Eintritt: Freitag: Tageskarte/Person sechs Euro. Samstag und Sonntag: Tageskarte/Person neun Euro Familienkarte* 20 Euro. Kinder unter Schwertmaß (1,20 Meter) frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare