Schnelles Internet: Hier wird aktuell gearbeitet

+
Der Glasfaserausbau läuft in Altena auf Hochtouren.

Altena – An zig Stellen wird derzeit in Altena gearbeitet - und zwar für schnelles Internet. Das zeigt sich vor allem auf dem Schützenplatz in Evingsen.

Der geförderte Ausbau der Breitbandversorgung ist in vollem Gange. Im Stadtgebiet sind schon seit Mitte Mai mehrere Baustellen nicht zu übersehen. 

Montagegruben werden ausgehoben, Gehäusesockel gesetzt und Leitungen verlegt. Auf dem Weg zum schnellen Internet wird auch in Evingsen täglich bis in den frühen Abend gearbeitet. 

Hausanschlüsse werden später fertig

„Der Tiefbau der Hauptkabelstrecken soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Die Hausanschlüsse werden parallel gebaut, aber erst zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt. 

Details zum Zeitpunkt der Inbetriebnahmen sind derzeit noch nicht zu benennen“, teilt Telekom-Pressesprecher George-Stephen McKinney mit. 

Bauplatz auf dem Schützenplatz

Aufgrund des Bauvolumens in Altena arbeitet die Telekom mit mehreren Auftragnehmern zusammen, unter anderem mit der Firma Baran Telecom Networks, die in Evingsen seit Anfang dieses Monats eine Teilfläche des Schützenplatzes von der TS Evingsen angemietet hat. 

„Die Firma hat bis zum 18. Dezember die Teilfläche von uns gemietet, um dort die Gerätschaften abzustellen“, sagt TSE-Chefin Rita Hosse.

Kuriose Blüten treibt der geförderte Breitbandausbau in Wiblingwerde.

Gute Nachrichten gibt es laut einer Studie zum Thema schnelles Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare