1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Anmeldestart für beliebte Ferienspiele: Schnell sein lohnt sich

Erstellt:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Zuletzt in den Herbstferien hatte der Ferienzauber auf dem Nettenscheid stattgefunden. Thema war damals das Oktoberfest. ARCHI
Zuletzt in den Herbstferien hatte der Ferienzauber auf dem Nettenscheid stattgefunden. Thema war damals das Oktoberfest. © WIECHOWSKI

In diesem Jahr gibt es insgesamt acht Wochen Ferienzauber auf dem Nettenscheid.

Altena – Übers Jahr verteilt acht Wochen Programm: Auch in diesem Jahr gibt es auf dem Nettenscheid wieder den beliebten Ferienzauber für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Die Organisatoren rechnen damit, dass alle Wochen auch dieses Mal in kürzester Zeit ausgebucht sein werden. Ein Datum ist dabei entscheidend. Das insgesamt achtwöchige Programm in Oster-, Sommer- und Herbstferien ist zweigeteilt. In sechs Wochen finden unterschiedliche Mottowochen statt. Bewährt wird dazu das Affentheater unter Leitung von Dirk Goetz ans Juz auf dem Nettenscheid kommen, das verschiedene Spielstationen aufbauen wird. „In den Osterferien wird es viele schöne Aktionen um Ostern geben“, blickt Gerrit Standke, Leiter der Jugendzentren, auf den Startschuss des Ferienzaubers für dieses Jahr. Und soviel sei verraten: Auch der Osterhase soll vorbeischauen. Aber auch in den übrigen Wochen werde es abwechslungsreich zugehen.

Affentheater

Ein bisschen Affentheater gibt es auch in den zwei „normalen“ Wochen, bei denen es sich um die fünfte und sechste Woche der Sommerferien (24. Juli bis 4. August) handelt. Hier gibt es ein Betreuungsangebot durch die Jugendförderung, das durch das Affentheater unterstützt. Die Mottowochen kosten pro Woche 80 Euro, die normalen 50 Euro. Für beide Aktionen gilt: Sie sind für Kinder von sechs bis zwölf Jahren und finden immer von 7.30 Uhr bis 16 Uhr statt. In der Teilnahmegebühr enthalten sind Frühstück, Mittagessen und Getränke. „Wir freuen uns sehr darauf“, betont Standke. Man sei stolz, das Programm in diesem Rahmen anbieten zu können, ergänzt Angela Frenzel von der Jugendförderung der Stadt. Die Stadt biete mit dem Ferienzauber eine verlässliche Betreuung. Mitmachen können pro Woche höchstens 25 Kinder. Nach den letzten Jahren muss dieses Mal keine Rücksicht auf Corona-Einschränkungen genommen werden.

Anmeldung online

Vorbei sind auch die Zeiten, in denen sich im Rathaus lange Schlangen von Eltern bildeten, die ihre Kinder anmelden wollten für den Ferienspaß. Wie schon in den Vorjahren, erfolgt die Anmeldung online. Weiter gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ab Sonntag, 5. Februar, 0 Uhr, wird das Anmeldeportal auf der Internetseite des Jugendzentrums (juz29.de) freigeschaltet: Buchen können Eltern dann bis zu drei Wochen für ihre Kinder; für eine vierte können sie sich auf eine Warteliste setzen lassen. Sollten später noch Plätze frei sein, wird über die Warteliste aufgefüllt.

Wer Fragen zum Ferienzauber hat, kann sich bei Doris Wilbers und Angela Frenzel unter der Tel. 0 23 52 /20 92 38 melden.

Zuletzt in den Herbstferien hatte der Ferienzauber auf dem Nettenscheid stattgefunden. Thema war damals das Oktoberfest. ARCHI
Zuletzt in den Herbstferien hatte der Ferienzauber auf dem Nettenscheid stattgefunden. Thema war damals das Oktoberfest. ARCHI © WIECHOWSKI
Stellten den Ferienzauber vor, der in diesem Jahr in insgesamt acht Wochen stattfinden wird: Gerrit Standke, Angela Frenzel und Doris Wilbers.
Stellten den Ferienzauber vor, der in diesem Jahr in insgesamt acht Wochen stattfinden wird: Gerrit Standke, Angela Frenzel und Doris Wilbers. © WIECHOWSKI

Auch interessant

Kommentare