Bauhof im Dauereinsatz

Schneetreiben: Hemecker Weg wieder frei

+
Brenzlig ist die Verkehrslage auf der Strecke von Altena hinauf zum Hegenscheid.

Altena/Nachrodt - Im Tal ist die Lage entspannt, in den Höhenlagen wird's kritisch durch den Schnee. Alle Infos gibt es hier.

Update 13.15 Uhr: Der Hemecker Weg ist wieder frei. Zwischen 7.50 und 9.30 Uhr war diese Strecke gesperrt. 

Auch auf dem Verbindungsweg zwischen dem Nettenscheid und Neuenrade kam der Verkehr zeitweise zum Erliegen.

Der Wintereinbruch mit teils starken Schneefällen hat ab 5 Uhr am Mittwochmorgen die Mitarbeiter des Bauhofs auf Trab gehalten. Mit 20 Kräften es ging los zu Räum- und Streueinsätzen, berichtet Volker Richter, Leiter des Bauhofes. 

Polizei lobt Verkehrsteilnehmer

„Natürlich mussten wir uns zuerst auf die wichtigen Strecken konzentrieren“, sagt Richter. Das hieß, den Busverkehr am Rollen zu halten, aber auch die Zufahrten in den Stadtteilen zu ermöglichen. 

Trotz aller Schneeglätte musste die Polizei nicht zu Einsätzen ausrücken. Die Autofahrer hätten sich vorbildlich verhalten, lobt Polizeisprecher Marcel Dilling.  

9.50 Uhr: Unten im Tal ist die Lage trotz Schnees entspannt. Sowohl in Nachrodt als auch in Altena rollt der Verkehr. Bislang gab es keine Unfälle. "Bei uns hier ist es bislang relativ ruhig", sagt ein Beamter der Polizeiwache in Altena.

Oben, in den Höhenlagen, herrscht Winter. Sowohl auf der Strecke von Altena hinauf zum Hegenscheid ist die Fahrbahn rutschig und von Schnee bedeckt als auch in Wiblingwerde ist Vorsicht geboten. Dort sind die Straßen mittlerweile frei, doch am frühen Morgen ging es nur sehr langsam voran.

Auswirkungen am Burggymnasium

Gesperrt ist bislang nur in Altena-Mühlenrahmede der Hemecker Weg in Richtung Rosmart.

Das Verkehrschaos in Neuenrade macht sich auch am Burggymnasium bemerkbar:  "Schüler aus dem Bereich Neuenrade sind nicht pünktlich zum Unterricht gekommen, weil Busse nicht fahren", sagt Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper. Mittlerweile seien aber fast alle Schüler im Gymnasium angekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare