Schnäppchen machen

21. Flohmarkt der Löschgruppe Drescheid wird Publikumsmagnet

+
Gut frequentiert war der 21. Flohmarkt der Drescheider Feuerwehr.

Altena - Stöbern, schauen, staunen und Schnäppchen machen: Es war ein ständiges Kommen und Gehen auf dem Großendrescheid. Der mittlerweile zum 21. Male stattgefundene Flohmarkt der Löschgruppe Drescheid der Feuerwehr entwickelte sich am 1. Mai zum Publikumsmagneten.

Parken war trotz des enormen Publikumsandrangs kein Problem. Die Wehrleute leiteten mit viel Ruhe und Übersicht die Gäste in so manch freie Parkbox. Und wer sich dann ins Getümmel der mehr als 50 Stände stürzte, konnte so manches finden, was bisher achtlos im Keller oder auf dem Dachboden gelegen oder gestanden hatte. Von frisch frisierten Barbiepuppen mit und ohne Ken gab es Bücher, Schallplatten und jede Menge Bilder und Accessoires für die Wohnung.

Tauschen, Kummeln und Kaufen: Auf dem Großendrescheid war das Angebot riesig. Und auch Spiele gab es wie den Nagelbalken.

Alles zu kleinen Preisen, aber gut erhalten. „Wir sind mit dem Verkauf sehr zufrieden“, hörte man an fast jedem Stand. Trotz des Wetters – das machte im Verlaufe des 1. Mai ja noch eine Rolle vorwärts und es blieb trocken. 

21. Flohmarkt auf Großendrescheid

So war es möglich, in Ruhe ein, zwei oder sogar drei Mal die Stände „abzuklappern“ und sich sein Lieblingsstück herauszusuchen. Interessant: Gleich an einem halben Dutzend Verkaufsstände gab es Jagdtrophäen.

Jagdtrophäen

Die haben wohl in so manchen Hausflur oder Partykeller lange genug ausgeharrt. Die Wehr erwies sich einmal mehr als guter Gastgeber. Und so ging der Grill den Tag über nicht aus, wurden alle mit Leckereien verwöhnt. 

Renner des Tages war erneut der sogenannte Drescheider Teller. Für kleines Geld wurde bei diesem saftig gegrilltem Steak, einer Riesen-Folienkartoffel und jeder Menge Salat wirklich jeder satt. Standgebühren erheben die Wehrleute übrigens für ihr Spektakel traditionell nicht.

Kuchenspenden

 „Wir bitten alle Händler, zwei Kuchen zu backen. Möglichst Sahnetorten“, erläuterte ein Sprecher. Und so blieb zur Kaffeezeit kein Platz im Feuerwehrgerätehaus frei, gingen Sahnetorten und Kuchen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. 1. Mai 2019: „Natürlich planen wir wieder.

Wiederholung in 2019

Schließlich ist unser Flohmarkt hier in der Region so etwas wie eine Institution“, sagte der Feuerwehrsprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.