HKB schließt Filialen: Wandel zur Spezialbank

+
Die Filiale der HKB an der Lüdenscheider Straße schließt zum 31. Dezember 2010.

ALTENA ▪ Das Bankhaus Handel und Kredit schließt seine Filialen in Altena und Hagen. Die HKB wandele sich zu einer Spezialbank für gewerbliche und private Baufinanzierung.

Dies teilte Dr. Franz Siener-Kirsch, Vorsitzender der Geschäftsleitung in Frankfurt am Main, am Mittwoch im Gespräch mit dem AK mit. Die Mitarbeiter in den Filialen – in der Burgstadt derzeit 20 – sollten im Rahmen eines Sozialplans abgefunden werden.

Keine Aufgaben mehr für Filialen

„Das künftige Geschäftsmodell geht von zentralen Strukturen aus, in denen Filialen keine Aufgaben mehr finden“, erklärte Siener-Kirsch. Seit dem 15. Januar 2010 gehört die Handel und Kredit GmbH & Co. KG Bankhaus zur niederländischen Mouzon-Gruppe. Diese übernahm die HKB von der Cerberus-Gruppe, welche die Bank seit 2004 geführt hatte. Die HKB war 1958 an der Lüdenscheider Straße von Wilhelm Gschwendter als Privatbank mit angeschlossenem Handelsgeschäft gegründet worden.

Spezialbank für Baufinanzierungen

Die Schließung des Stammhauses der HKB zum 31. Dezember sei Voraussetzung für die Umwandlung der bisherigen Universal- in eine Spezialbank zur Baufinanzierung, so die Geschäftsleitung. Basis der neuen Bank werde eine EDV-gestützte Vertriebs- und Vermittlungsplattform mit Sitz in der Bankenmetropole. „Nachdem die Mitarbeiter den angebotenen Wechsel nach Frankfurt nicht annehmen konnten oder wollten, haben wir mit dem Betriebsrat Gespräche zum Abschluss eines Interessenausgleichs sowie eines Sozialplans aufgenommen“, führte Siener-Kirsch weiter aus.

Für die Altenaer Kunden der HKB bleibe die Entscheidung ohne besonderen Einfluss. Eine ausreichende Versorgung durch andere Institute sei gegeben. ▪ pia

Online:

HKBhttp://www.hkb.de

Mouzon-Gruppehttp://mouzoncapital.com/de-DE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare