Schaukasten am Burgaufzug ist in Betrieb

+
Daria Sturm pflegt die elektronische Anzeigetafel vor dem Eventaufzug in der Stadt.

Altena - Es hat lange gedauert, zugegeben: Aber seit ein paar Tagen ist die neue elektronische Info-Tafel vor dem Eingang zum Burgaufzug endlich montiert.

Und das Warten hat sich durchaus gelohnt. Denn was in bunten Bildern über die große Mattscheibe flimmert macht nicht nur Lust auf einen Besuch und die Nutzung des Erlebnis-Stollens inclusive der Fahrt hinauf zur Burg. 

Die vielen bunten Bilder weisen auf zahlreiche Attraktionen der Burgstadt hin. Ob es nun der Trailer ist, der Appetit macht auf einen Besuch des Deutschen Drahtmuseums oder Hinweise auf laufende oder kommende Events in Altena. 

Eintauchen in die Erlebniswelt

Dem Nutzer eröffnen sich sofort Zahlen, Daten, Fakten und die entsprechenden Web-Adressen zum intensiven Eintauchen in die Erlebniswelt, die so beworben wird. Zuständig für die Pflege und das Einspeisen all dieser Infos ist die Leiterin des Burgaufzug-Teams, Daria Sturm. 

Zwar sei die neue Info-Quelle keine interaktive PC-Ebene, „aber was wir hier bieten, ist schon eine Menge“, sagt die junge Frau. Sie legt Touristen, aber auch den Einheimischen zum Beispiel ans Herz, einmal den Button „Natur“ oder „Altena erleben“ anzutippen. 

Zahlreiche Info-Felder

Dann öffnen sich zahlreiche Info-Felder zu Wanderungen in und um Altena bis hinauf zu den Anbindungen an den Sauerländer Höhenflug oder die näheren Wander- und Erholungsziele des hiesigen Raumes. 

Dass es Infos zum Wetter, zur Temperatur und zum gemessenen Wind auf den Höhen der Stadt gibt – geschenkt. „So etwas gehört heute einfach zum Service dazu“, so Sturm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare