Aufzugsbaustelle macht einen guten Eindruck

+

ALTENA - Der Betrieb des „Erlebnisaufzuges zur Burg Altena“ ist „eingetütet“. Ohne weitere Aussprache stimmte der Rat der Stadt am Montag einstimmig den vorgesehenen Öffungszeiten zu.

Lesen Sie zum Thema Burgaufzug auch:

- Feier zur Eröffnung des Burgaufzugs

- Burghard geht bald über den Gaumen

- Alle freuen sich auf den Burgaufzug

- Baustelle Burgaufzug ist endlich wieder online

Der Aufzug zur Burg wird dienstags bis freitags von 9.30 Uhr bis 19 Uhr, samstags 11 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr in Betrieb sein. Auch an der von der Verwaltung vorgeschlagenen Preisgestaltung (Einzelbesucher zahlen für die Hin- und Rückfahrt 4,80 Euro, umfangreiche Ermäßigungen für Schüler, Senioren und Gruppen sind vorgesehen), gab es keine Veränderungen.

Rechnerisch genau 2,3 Stellen sollen einen störungsfreien Betrieb gewährleisten. Das wird über eine Vollzeitkraft und mehrere Mitarbeiter der Märkischen Verkehrsgesellschaft, MVG, geschehen. Die MVG wird für einen festgelegten Betrag mehrere geeignete Arbeitskräfte, die sie in ihrer eigentlichen Tätigkeit gesundheitsbedingt nicht mehr einsetzen kann, dem Erlebnisaufzug zur Verfügung stellen. Ein Mitarbeiter-Pool garantiert, dass immer mit einer Fachkraft gearbeitet werden kann. - job

Baufortschritt Burgaufzug

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare