Sanierung Wacholderbrücke kann bald beginnen

+
540 000 Euro kostet die Sanierung der Brücke und die Renaturierung des Rahmeder Bachlaufes.

ALTENA Lange musste die Stadt warten, jetzt kam endlich das Okay aus Düsseldorf: Nachdem das Land Zuschüsse für „gewässerbauliche Begleitmaßnahmen“ bewilligt hat, kann mit der Erneuerung der Wacholderbrücke begonnen werden. Zurzeit läuft die Ausschreibung, die Auftragsvergabe ist für Anfang Oktober geplant. Noch im selben Monat sollen die Bauarbeiten beginnen. Sie werden sich bis Mitte nächsten Jahres hinziehen.

Dass die Brücke zwischen Süd- und Rahmedestraße nicht mehr zu retten ist und durch einen Neubau ersetzt werden muss, ist schon seit zwei Jahren klar. 2010 vergab die Stadt einen Planungsauftrag, auch ein wasserrechtliches Genehmigungsverfahren wurde fällig. Das brachte zutage, dass mit der Sanierung der Brücke auch Maßnahmen zur Renaturierung des Rahmedebachs erfolgen können. Allein dafür werden Kosten in Höhe von rund 190000 Euro veranschlagt, das Land beteiligt sich daran. Weil dessen Haushalt wegen der Neuwahlen auf sich warten ließ, geriet das ganz Projekt etwas ins Stocken.

Insgesamt geht die Stadt von einem Investitionsvolumen von etwa 540 000 Euro aus.

von Thomas Bender

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare