Kein Bieter gefunden

Der ehemalige Sirius-Komplex ist noch immer zu haben

Die 1957 errichtete Jugendherberge am Linscheider Bach. Das Gebäude und das umliegende Grundstück wurden in den 1990er Jahren durch den Verein Sirius e. V. betrieben, der hier eine Drogenhilfeeinrichtung ins Leben rief.

Altena - Der ehemalige Sirius-Komplex am Linscheider Bach ist noch zu haben. Am Samstag gehörte das seit Jahren brach liegende Gebäude zu den Objekten, die im Kölner Hilton-Hotel versteigert werden sollten. Eigentlich.

Bei der Veranstaltung der Westdeutschen Grundstücksauktionen AGEs fand sich aber kein Bieter für die ehemalige Jugendherberge, die später als Therapieeinrichtung für Suchtkranke genutzt wurde.

Überraschend hatte sich 2014 ein Käufer aus dem Ruhrgebiet der Immobilie angenommen, der nun wenige Jahre später von einer weiteren Nutzung absieht. Für 48.000 Euro wäre das verfallene Haus am Samstag zu haben gewesen.

„Das bleibt es auch noch für zwei Monate, wenn uns ein Interessent schriftlich kontaktiert“, erklärt das Auktionshaus auf Anfrage der Redaktion.

Nach Ablauf dieser Frist geht das Gebäude wieder an den Eigentümer zurück, der es auf Wunsch erneut wieder in die Versteigerung geben kann. Dann auch zu einem anderen ausgerufenen Mindestgebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare