Rutsche könnte Ende Juni in Betrieb gehen

+
Der S-förmige Verlauf der Rutsche ist nach den Ausschachtungsarbeiten schon deutlich zu erkennen. ▪

ALTENA ▪ In der zweiten Juni-Woche wird sie angeliefert: Eine schicke und Spaß verheißende Wasserrutsche für das Dahler Freibad. 51 000 Euro lässt sich der Förderverein für das Schwimmbad den Einkauf kosten. Der Hersteller des Spaßmöbels sitzt übrigens in Rasdorf im Landkreis Fulda.

Einige Kinder werden schon sehnsüchtig darauf warten, zum ersten Mal ins Wasser sausen zu können. Ein bisschen Geduld brauchen sie aber noch. „Vorsichtig angepeilt“ ist nach den Worten Uwe Krischers (kommissarischer Leiter der Bäderbetriebe) eine Inbetriebnahme zum Ende des Monats Juni. So oder so: Der TÜV muss seinen Segen geben, bevor die Rutsche den Freibadbesuchern zur Verfügung gestellt werden kann. In einem Gespräch mit dem Lieferanten möchte Krischer sich in der nächsten Woche auch ein konkretes Bild machen, wie viele Arbeitstage der Aufbau in Anspruch nehmen wird.

Neben den Anschaffungskosten – vom Förderverein über einen Zeitraum von fünf Jahren mit immer neuen Aktionen zusammengetragen – sind 40 000 Euro für Erd- und Installationsarbeiten erforderlich. Die Rutsche muss an die Wasseraufbereitung angeschlossen werden, die am anderen Ende des Schwimmbads untergebracht ist. Dementsprechend lange Rohre sind erforderlich. Der Bäderbetrieb kann das nicht aufbringen. Dass das Projekt trotzdem realisiert werden kann, ist weiteren Sponsoren zu verdanken: Ein Tiefbauunternehmen hat die Rinne gegraben, in der die Edelstahl-Halbröhren S-förmig verlegt werden, Mitarbeiter der Stadtwerke werden dafür sorgen, dass die Rutsche an die Schwimmbadtechnik angeklemmt wird. 120 Kubikmeter Wasser werden pro Stunde durch die Röhre rauschen. Dazu sind neben entsprechenden Rohren auch starke Pumpen erforderlich. Auch die spendet ein Unternehmen. Es möchte nicht genannt werden. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare