Rummel zieht die Alteaner an

ALTENA ▪ Kirmes in Altena – schon Tage vorher wurde bei den jungen Leuten in der Stadt spekuliert, welche Fahrgeschäfte wohl in diesem Jahr am Langen Kamp Station machen.

Am Freitagnachmittag war es dann soweit, die Kirmes wurde eröffnet!

Autoscooter und „Raupe“ waren am Wochenende immer dicht belagert, konnte man hier auch in den verregneten Stunden einigermaßen trocken seine Karussellrunden drehen.

Auch ein „Twister“ und ein Simulator, in dem Besucher eine Wildwasserfahrt oder ein Autorennen oder andere Stunts „live“ miterleben konnten, lockte Fahrgäste an.

Die jüngeren Besucher kamen auf dem Kinderkarussell und als Piloten im „eigenen“ Flugzeug voll auf ihre Kosten. Zur Stärkung konnten Gäste zwischen Bratwurst oder holländischen Pommes wählen, auch für den süßen Hunger war reichlich Auswahl vorhanden: Schokoäpfel, Popcorn oder gebrannte Mandeln und vieles mehr wurden angeboten.

Ihre Zielsicherheit bewiesen die älteren Besucher am Schießstand, die jüngeren versuchten sich am Pfeilewerfen oder warfen mit Bällen auf Dosen.

Manch älterer Besucher dachte mit leichter Wehmut an die Zeiten zurück, als der „Rummel“ noch auf der Lennewiese stattfand und sich dort neben vielen anderen Fahrgeschäften auch noch das gute alte Kettenkarussell drehte.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare