100 Besucher beim Open-Air-Gottesdienst

+
Jessica, Sabine und Jens.-Peter Fischer mit Pfarrer Thorsten Brinkmeier (von l.) vor der großen Weihnachtspyramide.

Altena  - Das Wetter hätte nicht besser sein können: Unter sternenklarem Himmel fand am Samstagabend auf Rosmart ein kleiner Open-Air-Gottesdienst statt. Unterstützt wurden Pfarrer Thorsten Brinkmeier von der evangelischen Kirchengemeinde Rahmede und sein Team von Familie Fischer, die den großen Platz vor ihrem Haus zur Verfügung stellten.

„Gegrüßet, begnadet, gesegnet... und schwanger“ - unter dieses Motto hatte Pfarrer Brinkmeier die Open-Air-Andacht am Vorabend zum vierten Advent gestellt. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Rahmede, der unter der Leitung von Sabine Hartkopf spielt. Im Anschluss hatten die rund 100 Besucher die Gelegenheit in gemütlicher Atmosphäre Glühwein, Punsch und Würstchen vom Grill zu genießen.

Eigens für diese Veranstaltung hatte die Familie von Ortsvorsteher Fischer eine Holzhütte erstanden, an der die heißen Getränke und Leckereien vom Grill gegen eine Spende ausgegeben wurden. Feuerschalen spendeten Licht und Wärme. Einen ganz besonderen Augenschmaus bot die rund drei Meter hohe Pyramide aus dem Erzgebirge, die bei Jens Peter und Sabine Fischer vor dem Haus steht. Angefertigt wurde sie in einer Behindertenwerkstatt in Zwickau.

Die Idee zu dieser Open-Air-Andacht kurz vor Weihnachten kam beim Gottesdienst am Ostermontag auf, den die evangelische Gemeinde Rahmede jedes Jahr im Feuerwehrgerätehaus auf dem Rosmart feiert. Ortsvorsteher Jens Peter Fischer und Pfarrer Thorsten Brinkmeier fanden die Idee so gut, dass sie diese kurzerhand in die Tat umsetzten. Mit Erfolg, denn die Gemeindemitglieder und Rosmarter waren begeistert und hoffen auch im kommenden Jahr auf einen Open-Air-Gottesdienst in der Adventszeit. - loe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare